CORPUS SIREO verkauft Allianz Campus Berlin in Berlin-Adlershof

20.Juli 2017   
Kategorie: News

Berlin: Die neue Berliner Hauptzentrale der Allianz mit über 60.000 qm Bürofläche wurde von dem Bauherrn CORPUS SIREO Real Estate an einen koreanischen Fonds verkauft, der hierzulande mit Hines Immobilien zusammenarbeitet. Colliers Berlin war bei der Transaktion vermittelnd tätig. Die Käuferseite wurde von Clifford Chance, der Verkäufer von Latham & Watkins beraten.

Die Konzeption und Projektentwicklung des Neubaus wurde gemeinsam von CORPUS SIREO Real Estate sowie FOM Real Estate aus Heidelberg erarbeitet. Die FOM Real Estate GmbH ist als Generalübernehmer auch für die schlüsselfertige Fertigstellung verantwortlich und setzt das Projekt mit dem Generalunternehmer Ed. Züblin AG, Stuttgart um.

Im September 2016 wurde der Grundstein für den Allianz Campus auf dem 27.000 qm großen Grundstück am Eingang der Wissenschafts- und Medienstadt Berlin-Adlershof zwischen Rudower Chaussee und Hans-Schmidt-Straße gelegt. Es entstehen über 60.000 qm Bürofläche in drei Gebäuden mit jeweils fünf Etagen, die durch zwei Fußgängerbrücken über die Merlitzstraße miteinander verbunden sind, sowie ein Parkhaus mit 689 Stellplätzen auf dem benachbarten Grundstück. Ende 2018 soll der neue Bürokomplex fertiggestellt und im Frühjahr 2019 übergeben werden. Die Allianz bleibt dann für mindestens 15 Jahre Mieter am neuen Standort.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com