CRE übernimmt Resolution komplett

14.April 2010   
Kategorie: News

Die Colonia Real Estate stockt ihren Anteil an der CRE REsolution gemäß notariellem Kaufvertrag zum 30. Juni 2010 von 75,47% auf 100% erhöhen.

Alle Dienstleistungsangebote der CRE Gruppe werden zukünftig in einer ganzheitlichen Serviceplattform  zusammengefasst. Bisher wurden die verschiedenen Dienstleistungsbereiche durch die einzelnen
Tochtergesellschaften am Markt vertreten. Die CRE Resolution GmbH deckt dabei die Transaktionsberatung sowie das Asset- und Portfolio Management ab, die CRE Accentro GmbH bietet umfassende Dienstleistungen rund um den
Vertrieb von Wohnimmobilien an und unsere Tochtergesellschaft CRE Wohnen Service GmbH steht für die effiziente Verwaltung von Immobilien. Zur Schaffung einheitlicher Standards, klarer Zuständigkeiten und vor allem zur
besseren Nutzung von Synergieeffekten werden zukünftig alle zur CRE Gruppe zugehörigen Dienstleistungsgesellschaften unter einem Dach gebündelt.
Damit bietet die CRE Gruppe nahezu die gesamte Dienstleistungspalette rund um die Bestandsimmobilie an. Unsere Bestands- und Neukunden können somit alle Produkte aus einer Hand erhalten oder maßgeschneidert Einzelleistungen
abrufen.  Vor dem Hintergrund dieser strukturellen Veränderung innerhalb der CRE Gruppe werden die geschäftsführenden Gesellschafter Christoph Wittkop und Maximilian Isenberg die CRE Resolution GmbH Ende April 2010 verlassen. Als langjähriger Verantwortlicher für den Bereich Asset Management für Wohnimmobilien wird Eckhard Holländer zukünftig diesen Bereich als Geschäftsführer der CRE Resolution GmbH verantworten. Für die
Geschäftsführung des Bereichs Gewerbeimmobilien konnten wir Michael Amann, ehemaliger Partner von Cushman & Wakefield Deutschland, als neues Mitglied der Geschäftsleitung gewinnen. Herr Amann war dort für den Ausbau des Real
Estate Managements sowie für die Leitung der Frankfurter Niederlassung verantwortlich.

Stephan Rind, Vorstandsvorsitzender der Colonia Real Estate AG, führt dazu aus: ‚Mit der strukturellen Bündelung der Dienstleistungsgesellschaften unter einem Dach wollen wir nicht nur interne Synergien ausnutzen, sondern
vor allem unsere Kunden noch besser und effektiver betreuen. Das Ausscheiden der beiden Kollegen Christoph Wittkop und Maximilian Isenberg bedauern wir sehr, aber wir sind sehr stolz und zuversichtlich, dass wir unser gemeinsames Ziel der Neuausrichtung des CRE Dienstleistungsplattform mit zwei so erfahrenen Immobilienspezialisten wie Herrn Holländer und Herrn Amann erfolgreich gestalten und umsetzen können.‘

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com