DCM AG bietet ersten Triebwerkfonds mit Emirates als Leasingnehmer

8.Mai 2012   
Kategorie: News

München: Die DCM AG setzt ihre erfolgreiche Aviation-Fondsserie fort und bietet mit der „DCM GmbH & Co. Triebwerkfonds 1 KG“ ihren ersten reinen Flugzeugturbinenfonds an. Bei diesem Angebot setzen die Münchner auf ein „Kraftpaket“ aus bis zu drei Triebwerken des Typs GE90-115B sowie zwei der größten und verlässlichsten Unternehmen in der Luftfahrt: Zum einen auf General Electric, einen der größten Mischkonzerne der Welt, welcher der Hersteller und Servicedienstleister

der Fondstriebwerke ist und Emirates als Leasingnehmerin, die als eine der wachstumsstärksten und profitabelsten Fluglinien der Welt gilt. Sämtliche Verträge wurden dabei über die gesamte Fondslaufzeit fest abgeschlossen. Alle in diesem Zeitraum anfallenden operativen Kosten werden zudem von Emirates übernommen.

Eine Besonderheit des DCM Triebwerkfonds 1 ist die Investition in so genannte Wechseltriebwerke. Diese kommen zum Einsatz, wenn die originären Triebwerke eines Flugzeugs in die Wartung gehen. So können kostenintensive Stillstandzeiten des Flugzeuges vermieden werden, während die Turbinen gewartet werden. Von besonderem Vorteil ist, dass General Electric sämtliche Leistungen „aus einer Hand“ bietet: Mit dem Unternehmensbereich GE Aviation und seinem Tochterunternehmen GECAS tritt der Konzern gleichzeitig als Hersteller, Leasing-Manager und Remarketing-Agent für den Fonds auf. Zudem wird auch die Wartung der Triebwerke von GE-Aviation durchgeführt. Weil GECAS am späteren Veräußerungserlös zudem mit partizipiert, ist höchste Sorgfalt bei der Wartung und die Chance auf einen hohen Verkaufserlös gewährleistet. Für die Weiterveräußerung nach Ende der Leasing- und Fondslaufzeit wurde dennoch ein konservativer Verkaufsansatz von 15 bis 20% unter den Gutachterwerten unterstellt.

Die bis zu drei Triebwerke sollen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 73,5 Mio. USD finanziert werden. Anleger können sich ab 10.000 USD plus 3% Agio beteiligen. Die Laufzeit ist mit nur 7,5 Jahren erfreulich kurz. Trotz des hohen Eigenkapitalanteils von rund 58% (zu platzierendes Eigenkapital 42,5 Mio. USD inklusive Agio) wird eine laufende Ausschüttung von 7% pro Jahr bei einem gesamten Kapitalrückfluss von 161% vor persönlichen Steuern des Anlegers geboten.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com