DI-Gruppe nimmt weitere Hürde für neues Fachmarktzentrum in Kettig (Rheinland-Pfalz)

13.Juli 2017   
Kategorie: News

 

Düren: Weiterer Etappenerfolg für das neue Fachmarktzentrum der Deutschen Immobilien-Gruppe (DI-Gruppe): Der Gemeinderat in Kettig hat jetzt dem städtebaulichen Vertrag zugestimmt, der die Rahmenbedingungen für ein

Nahversorgungszentrum in der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde regelt. „Es ist ein wichtiges Zeichen, dass dies einstimmig geschehen ist. Das stimmt uns zuversichtlich für das weitere Verfahren“, freut sich DI-Projektleiter Armin Elsen. Damit beginnt jetzt die frühzeitige Offenlegung der Planungsunterlagen, in denen die Bürgerinnen und Bürger sowie Träger öffentlicher Belange ihre Stellungnahmen abgeben.

Auf 5.640 qm will die DI-Gruppe einen knapp 1.100 qm großen Lebensmittelmarkt nach modernstem Standard errichten. Hinzu kommt ein 135 qm großes, eigenständiges Café mit anspruchsvollem und nachhaltigem Konzept, wie man es nur von wenigen Nahversorgern kennt. 70 Pkw-Stellplätze werden das Fachmarktzentrum in Kettig, das von einem Einzugsgebiet von etwa 10.000 Einwohnern profitiert, gut erreichbar machen. Die DI-Einzelhandelsexperten schätzen, dass durch das neue Nahversorgungszentrum insgesamt 40 Arbeitsplätze am Standort geschaffen werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com