DIC verkauft Teilprojekt des „Opera Offices“

26.März 2012   
Kategorie: News

Die Frankfurter DIC (Deutsche Immobilien Chancen) hat jetzt im Rahmen eines Forward-Deals in Hamburg den denkmalgeschützten Teil des Gesamtkomplexes „Opera Offices“ mit dem Namen „Opera Offices Klassik“ an eine norddeutsche Pensionskasse verkauft. Das Projektvolumen des Vorabverkaufs liegt bei rund einem Drittel des Gesamtvolumens des „Opera Offices“-Komplexes, das ein Investitionsvolumen von rund 55 Mio. Euro umfasst. Über den Kaufpreis ist zwischen Käufer und Verkäufer Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wurde begleitet von „Grossmann & Berger“. Die DIC Asset AG ist an diesem Projekt zu 20 Prozent beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com