EBZ Business School mit Studierenden Rekord

23.Oktober 2012   
Kategorie: News

Die EBZ Business School, immobilienwirtschaftliche Hochschule mit Sitz in Bochum, verzeichnet zum Start des Wintersemesters 2012/13 eine neue Rekordzahl von Studierenden: 458 Nachwuchs-Führungskräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie aus anderen Wirtschaftszweigen sind nun immatrikuliert. Durch die Einführung des bundesweit zugänglichen Fernstudiengangs B.A. Real Estate und des neuen Masterstudiengangs Projektentwicklung wird noch mit einem weiteren Anstieg gerechnet.

Insgesamt 127 neue Studierende hießen Rektor Prof. Dr. Volker Eichener und Klaus Leuchtmann, Vorstandsvorsitzender des EBZ, in der Einführungswoche willkommen. „Sie haben sich für eine Hochschule entschieden, an der sie Kompetenzen erwerben werden, welche sie sofort im Berufsalltag einsetzen können. Davon profitieren auch ihre Ausbildungsunternehmen oder ihre Arbeitgeber“, so Rektor Prof. Dr. Eichener. 15 Prozent der Studierenden an der EBZ Business School absolvieren das Studium parallel zur Ausbildung in einem Immobilienunternehmen, 85 Prozent insgesamt tun es parallel zu beruflicher Tätigkeit oder Ausbildung.

Klaus Leuchtmann, Vorstandsvorsitzender des EBZ, erklärte: „Unser didaktisches Konzept mit kleinen Lerngruppen, individueller Betreuung und vielen praxisbezogenen Präsentations- und Gruppenarbeiten bedeutet für unsere Studierenden, dass es nicht langweilig werden wird. Wir wissen, dass sie sich voller Motivation für diesen neuen Lebensabschnitt und Karriereschritt entschieden haben, und wir werden unseren Teil dazu beitragen, dass Sie dabei erfolgreich sind..“

Im Rahmen der Einführungswoche begrüßte auch Dr. Dieter Kraemer die Studierenden. Dr. Kraemer ist Geschäftsführer des Bochumer Wohnungsunternehmen VBW Bauen und Wohnen GmbH und Verbandsratsmitglied des Verbandes der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen sowie Mitglied des Hochschulrats der EBZ Business School. Er wandte sich gezielt an die Studierenden, als er sagte: „Drei gute Gründe gibt es heute dafür, eine Karriere in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft anzustreben: Da ist erstens die Tatsache, dass Immobilien unser Leben prägen und ein unverzichtbarer Teil unseres Daseins sind. Zweitens ist die Immobilienwirtschaft ein bedeutender Wirtschaftssektor mit hervorragenden Entwicklungschancen für viel versprechende Nachwuchskräfte. Drittens befassen sich unsere Unternehmen heute mit Nachhaltigkeit in all ihren Facetten: Sowohl in ökologischer als auch in ökonomischer und sozialer Hinsicht. Sie haben sich also für eine ungemein spannende Branche entschieden.“

So erfreulich die bisherige Rekordzahl von Studierenden auch ist: Zwei Studiengänge der Hochschule starten erst noch, so dass sich die Zahl der Immatrikulierungen weiter erhöhen wird. Der neue Masterstudiengang Projektentwicklung beginnt am 16. November 2012, das Fernstudium B.A. Real Estate (Distance Learning) am 10. Januar 2013 mit über ganz Deutschland verteilten Studienzentren.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com