Gegenbauer und RGM: Ein kluger Schachzug für eine starke Zukunft

16.November 2016   
Kategorie: News

Berlin: Rückwirkend zum 01.01.2016 übernimmt die Gegenbauer Holding SE & Co. KG (Gegenbauer), Berlin, 90% der bisher von der Georgsmarienhütte Holding GmbH, Georgsmarienhütte, gehaltenen Geschäftsanteile an der RGM Holding GmbH (RGM), Dortmund. Die Fusion beider Unternehmen wurde durch die Neuordnung der Geschäftsfelder des bisherigen Mehrheitsgesellschafters der RGM möglich, der sich zukünftig auf das Kerngeschäft Stahlerzeugung und -verarbeitung sowie Schmiede- und Gusstechnik konzentrieren wird. Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen entsteht ein integrativer Immobilien-Dienstleister. Als neues Schwergewicht im Markt erwirtschaften die verbundenen Unternehmen mit rund 17.000 Beschäftigten eine Gesamtleistung von rund 660,0 Mio. EUR.

Während die RGM ihren Schwerpunkt traditionell auf die technischen FM-Dienstleistungen sowie das Property Management legt, ist die Gegenbauer Gruppe darüber hinaus auch im infrastrukturellen Gebäudemanagement, in den Sicherheitsdienstleistungen sowie im Segment der Aviation Services aktiv. Außerhalb Deutschlands ist die neu formierte Unternehmensgruppe in den Ländermärkten Polen, Luxemburg, in der Schweiz sowie in der Türkei präsent.

Unter der Dachmarke Gegenbauer wird die RGM mit dem bekannten und mit den Marktverhältnissen vertrauten Management auch weiterhin als eigenständiges Unternehmen mit dem eingeführten Marktauftritt „RGM – adding value“ agieren und innerhalb der neuformierten Unternehmensgruppe insbesondere das technische und integrierte Facility Management vertreten.

Zukünftig wird die gesamte Unternehmensgruppe Gegenbauer von Christian Lewandowski und Fritz-Klaus Lange geführt werden, die als Co-Vorsitzende agieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com