Gesellschaftermehrheit akzeptiert Rahmendaten des DEIKON-Restrukturierungskonzepts

13.August 2010   
Kategorie: News

 

Köln: Die Gesellschafter der Deikon GmbH (ehem. Boetzelen) haben mehrheitlich ihre Zustimmung zum Restrukturierungskonzept der Geschäftsführung signalisiert, mit dem in zwei Stufen die Insolvenz des Unternehmens vermieden werden soll. Zentraler Baustein des Konzeptes ist die Anpassung der Anleihebedingungen: Stufe 1 – Zinsschnitt: Reduzierung des Zinssatzes jeder Anleihe auf 1,0% p.a., rückwirkend ab dem 01. Juli 2010; Stufe 2 – Kapitalschnitt: Reduzierung des Nennwertes der Anleihen auf 40%, um die bilanzielle Überschuldung zu beseitigen. Sobald beide Stufen des Konzeptes wirksam in Kraft getreten sind, können nach dem bisherigen Ertrags- und Finanzplan wieder Zinsen von bis zu 3,5% p.a. auf den reduzierten Nennwert der Anleihe gezahlt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com