gif zeichnet Preisträger von sechs Hochschulen mit dem gif-Immobilien-Forschungspreis aus

6.Oktober 2011   
Kategorie: News

Wiesbaden / München: Die gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V., hat auf der EXPO REAL in München den von RREEF Deutschland und dem Zentralen Immobilien Ausschuss e. V. (ZIA) gesponserten Immobilien-Forschungspreis zum 17. Mal vergeben. Für den diesjährigen Wettbewerb, der auch international ausgeschrieben wurde, wurden 70 Arbeiten eingereicht.

In der Kategorie Dissertationen wurde Dr. Bing Zhu mit dem 1. Preis, dotiert mit 3.000 Euro, für ihre Arbeit „Essays on spatial econometrics of the housing market“ (vorgelegt an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht) ausgezeichnet. Dr. Christian Rehring und Dr. Nicole Promper teilten sich den diesjährigen 2. Preis, dotiert mit jeweils 2.000 Euro, für ihre Dissertationen mit den Titeln „Commercial Real Estate Investments and the Term Structure of Risk and Return“ (Universität Regensburg) und „Fair value accounting in der Immobilienbranche – Eine empirische Betrachtung der Wertrelevanz von Rechnungslegungsgrößen basierend auf IFRS-Konzernabschlüssen europäischer Immobilienunternehmen“ (Johannes Kepler Universität Linz).

Der 1. Preis in der Kategorie Master/-Diplomarbeiten, dotiert mit 2.000 Euro, wurde Michael Dinkel für seine Diplomarbeit „Angebots- und Transaktionspreise von selbstgenutzten Wohneigentum im ländlichen Raum“ (Technische Universität Kaiserslautern) übergeben. Für seine Masterarbeit „The Allocation to Real Estate in Multi Asset Portfolios – Review and Application of Existing Methodologies“ (EBS Universität für Wirtschaft und Recht) erhielt Alexander Immler den 2. Preis, dotiert mit 1.500 Euro. Den 3. Preis, mit 1.000 Euro dotiert, erhielt Patrick Huhn für seine Diplomarbeit „Mit Spaten, Pflanzen und Visionen – Guerilla Gardening als Nutzung von Brachflächen“ (Technische Universität Dortmund).

Der 1. Preis in der Kategorie Bachelorarbeiten, verbunden mit einem Preisgeld von 1.000 Euro, ging an Mareike Heering für ihre Bachelorarbeit „Energetische Sanierung von denkmalgeschützten Immobilien unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit“ (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin).

In der Kategorie Sonstige wissenschaftliche Arbeiten wurden Kai-Magnus Schulte und Tobias Dechant für ihre gemeinsame Arbeit „Systematic Risk Factors in European Real Estate Equities“ mit dem 1. Preis in Höhe von 1.000 Euro ausgezeichnet.

Die Ausschreibung des gif-Immobilien-Forschungspreises 2012 erfolgt im Januar 2012.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com