Habacker Holding verkauft letzten Abschnitt an VGP

3.Juni 2013   
Kategorie: News

Hamburg: Die Habacker Holding hat die letzten Flächen im LogPark Hamburg an den Immobilienentwickler VGP verkauft. Die Transaktion umfasst rund 50 der insgesamt 80 ha Flächen. Beide Unternehmen planen, künftig verstärkt zusammenzuarbeiten.

Die Habacker Holding hatte in den vergangenen fünf Jahren namhafte Nutzer und Mieter wie Lidl, DHL, GEODIS Logistics und C&A für die entwickelten Logistikflächen gewonnen. Den ersten Bauabschnitt des LogPark Hamburg hatte die Habacker Holding 2010 erfolgreich an Union Investment Real Estate veräußert.

Die laufende Projektentwicklung des zweiten Bauabschnitts, der sich im Besitz der Habacker Holding und deren Equity Partner Competo befindet, ist bereits zum Teil an DHL Deutsche Post vermietet. Die rund 50 verbleibenden Hektar Flächen hatte die Habacker Holding fertig erschlossen, mit der erforderlichen Infrastruktur ausgebaut und nun auf einen Schlag erfolgreich an VGP verkauft. Auf diesen Flächen in einer strategisch wichtigen Lage kann VGP jetzt auf ca. 210.000 qm Gewerbeimmobilien entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com