Hahn-Gruppe zieht für 2015 positive Bilanz

31.März 2016   
Kategorie: News

Die Hahn AG hat die günstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen genutzt, um ihre Profitabilität im Geschäftsjahr 2015 nochmals deutlich zu steigern. Der Konzern konnte in seinen 3 Geschäftsbereichen Neugeschäft, Bestandsmanagement und Beteiligungen die selbst gesteckten Ziele jeweils deutlich übertreffen. Das Konzernergebnis hat sich mit 4,9 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Besonders positiv hatten sich hier die Einmalerträge aus dem erfolgreichen Abschluss eines Joint-Venture-Investments mit einem institutionellen Partner ausgewirkt. Wie Michael Hahn, Vorsitzender des Vorstands, betonte, konnte –  neben dem signifikanten Beitrag aller Geschäftsbereiche zum Unternehmenserfolg – das Immobilienvermögen der institutionellen Fonds durch gezielte Neuinvestition deutlich ausgebaut werden. Das durch die Hahn-Gruppe verwaltete Immobilienvermögen erhöhte sich zum Jahresende 2015 auf rund 2,45 Mrd. Euro. Die Zahl der privaten Anleger, die Ende 2015 in mindestens einen Immobilienfonds der Hahn-Gruppe investiert waren, stieg auf Grund der beiden Neuemissionen im Privatkundenbereich auf 3 787 Anleger, nach 3 676 im Jahr zuvor. Das Asset Management konnte im vergangenen Jahr rund 150 000 qm Einzelhandelsflächen neu- und nachvermieten. Das Immobilien-Transaktionsvolumen stieg von 242 Mio. Euro auf 360 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com