Hamburgische Immobilien Handlung mit 750 Mio. Euro Transaktionsvolumen

12.Juli 2010   
Kategorie: News

Die HIH Hamburgische Immobilien Handlung GmbH (HIH) hat in der ersten Jahreshälfte 2010 ein Transaktionsvolumen von 750 Millionen Euro realisiert. Der größte Teil entfällt auf Ankäufe in Höhe  von insgesamt 680 Millionen Euro. Die Verkäufe schlagen mit 70 Millionen Euro zu Buche. Aktiv war die HIH in den Bereichen Büro- und Einzelhandel sowie zu kleineren Anteilen Wohnungen, Hotel und Logistik. „Uns ist es dabei gelungen, erfolgreich Nischen zu besetzen und volumenstarke Transaktionen auch außerhalb klassischer Core-Produkte durchzuführen. Dabei hilft es uns, dass wir als Asset Manager die ganze Bandbreite der Immobilienwertschöpfung mit eigenen Ressourcen abdecken“, sagt Erik Marienfeldt Geschäftsführer der HIH. „Wir sehen neben den marktprägenden Core-Investments besondere Ankaufschancen bei den Off-Market-Transaktionen in den Nischenbereichen. Geringer Wettbewerbsdruck und günstige Refinanzierungsmöglichkeiten ermöglichen sehr gute Investments. Wir erhalten hier lange Exklusivitätsphasen und können auch komplexe Akquisitionen vor Erwerb sehr tiefgehend analysieren.“

Das internationale Geschäft der HIH hat maßgeblich zu dem starken Ergebnis beigetragen. In vier westeuropäischen Metropolen kaufte und verkaufte die HIH im Wert von insgesamt knapp 180 Millionen Euro. Größter Auslandsdeal im Jahr 2010: Im Februar akquirierte die Tochtergesellschaft HIH Global Invest GmbH (HGI) für einen institutionellen Investor eine vollvermietete Büroimmobilie in der westlichen City of London / Midtown für rund 110 Millionen Britische Pfund. Aktuell hat die HGI den Erwerb einer Büroimmobilie im Zentrum von Brüssel von AXA Belgium SA beurkundet. Das bis mindestens März 2021 durch das staatliche Liegenschaftsamt genutzte Objekt mit einer Mietfläche von circa 9.000 Quadratmeter wurde für einen geschlossenen Immobilienfonds erworben, dessen Platzierung im August beginnt.

Der größte Einzelerwerb der HIH in diesem Jahr ist der gemeinsam mit der RFR Holding GmbH durchgeführte Ankauf eines vollständig von der Siemens AG genutzten Büro- und Gewerbeparks in München Neuperlach. Das Investitionsvolumen betrug 350 Millionen Euro.

Den Großteil der Verkäufe macht ein Projektentwicklungsportfolio aus fünf langfristig von der MAN Nutzfahrzeuge AG für Vertriebs- und Servicezwecke genutzten Truck & Bus Centern aus. Das gemeinsam mit property team AG entwickelte und fertiggestellte Portfolio wurde nach Übergabe an den Nutzer an drei unterschiedliche Erwerber veräußert. Die drei deutschen Logistikimmobilien wurden an eine Versicherung verkauft. Die beiden ausländischen Objekte in Glasgow und Kopenhagen wurden jeweils von einem ausländischen institutionellen Käufer erworben.

Die HIH Hamburgische Immobilien Handlung GmbH (HIH) ist ein Unternehmen im Verbund mit der M.M.Warburg Gruppe und für die operativen Immobilienaktivitäten der Gruppe verantwortlich. M.M.Warburg & CO KGaA wurde im Jahre 1798 in Hamburg gegründet und ist heute eine der größten inhabergeführten Privatbanken in Deutschland. Mit über 200 Mitarbeitern und Hauptsitz in Hamburg steuert und betreut die HIH heute ein Immobilienvermögen von rund EUR 3,8 Mrd.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com