HCI fährt große Verluste beim Ergebnis und beim Platzieren von Eigenkapital ein

1.Dezember 2009   
Kategorie: News

Hamburg: HCI Capital hat in den ersten drei Quartalen 2009 mit ihren geschlossenen Fonds lt. IZ nur noch ein Fünftel des im Vergleichszeitraum des Vorjahres vermittelten Eigenkapitals platziert. Immobilienfonds fanden in diesem Jahr mangels Angebot so gut wie gar nicht statt. Das Unternehmen fuhr in den ersten neun Monaten ein Vorsteuerergebnis von minus 37,2 Mio. Euro ein. Vor einem Jahr hatte das Minus bei 9,4 Mio. Euro und damit deutlich niedriger gelegen. Die Umsatzerlöse schrumpften um rund zwei Drittel auf 32,1 Mio. Euro zusammen. Zum 30. September 2009 hatte HCI einen Bestand an flüssigen Mitteln in Höhe von 18 Mio. Euro. An Eigenkapital für seine geschlossenen Fonds platzierte das Emissionshaus 100,3 Mio. Euro (Januar bis September 2008: 507,8 Mio. Euro). Das Gros davon entfiel auf Schifffonds. Dagegen wurde mit Immobilienfonds nur 1 Mio. Euro Eigenkapital eingesammelt. Der Vergleichswert aus dem Vorjahr: 112,8 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com