Hesse Newman Capital platziert 27,5 Mio. Euro Eigenkapital im ersten Halbjahr

27.August 2010   
Kategorie: News

 

Hamburg: Hesse Newman Capital legt ihr Ergebnis für das erste Halbjahr vor. Mit dem Immobiliendebüt Hesse Newman GreenBuilding und dem Schiffsportfolio des Hesse Newman Shipping Opportunity konnten 27,5 Mio. Euro Eigenkapital platziert und ein Konzernergebnis vor Steuern von 4 000 Euro (Vorjahreszeitraum: -1,7 Mio. Euro) bzw. einen Konzernfehlbetrag von 14 000 Euro (Vorjahreszeitraum: -2,5 Mio. Euro) erwirtschaftet werden.

Hesse Newman Capital hatte Anfang 2010 den ersten geschlossenen GreenBuilding-Fonds in Deutschland aufgelegt, mit dem Anleger in die neue „grüne“ Siemens-Niederlassung Rhein-Ruhr direkt am Flughafen Düsseldorf International investieren. Innerhalb weniger Wochen wurden hierfür rund 23,8 Mio. Euro Eigenkapital bei Privatanlegern eingeworben und der Fonds vollplatziert.

Fonds-Innovation: Schiffsfonds mit Sicherheitskomponente

Der Zweitmarktfonds Hesse Newman Shipping Opportunity hat ein breit gestreutes Portfolio von Schiffsbeteiligungen aufgebaut, das sich durch einen hohen Entschuldungsgrad und bonitätsstarke Charterer auszeichnet und aufgrund der günstigen Einstiegspreise als antizyklisches Investment besonders attraktive Renditechancen bietet. Anleger profitieren von einem fairen Kostenmodell mit 7,5% p.a. Vorzugsauszahlungen, Hesse Newman Capital wird nachrangig am Erfolg beteiligt. Bei noch stärker risikoaversen Anlegern findet aktuell eine kapitalgeschützte Fondsvariante großen Anklang: Der Hesse Newman Shipping Balance sichert über eine anteilige Investition in ein dynamisch gemanagtes Anleihenportfolio das eingesetzte Kapital und nutzt gleichzeitig die Chancen am Schiffszweitmarkt.

Ausblick: Neue Fonds für neue Zielgruppen

Weitere Fonds folgen: Mit dem Hesse Newman Classic Value ist ein klassischer Core-Immobilienfonds in Vorbereitung. Fondsobjekt ist der Sitz der Deutschen Bahn im Frankfurter Europaviertel. Das Staatsunternehmen hat das rund 45 600 qm große Bürogebäude für mindestens zehn Jahre gemietet. Der Fonds mit einem Eigenkapital von rund 44 Mio. Euro sieht jährliche prognostizierte Auszahlungen 6,25 steigend auf 7% vor. Für die Immobilie wurde bereits im August ein Kaufvertrag in Höhe von 73 Mio. Euro geschlossen.

Neue Zielgruppen will der kommende Wohnimmobilienfonds ansprechen: Der Hesse Newman Deutscher Zinshausfonds plant, breit gestreut in Wohnungen in den verschiedenen Regionen Deutschlands zu investieren. Im Fokus sind Mehrfamilienhäuser mit einer soliden Mieterstruktur und in Metropol- und Mittelstädten mit mindestens 80 000 Einwohnern. Anleger können sich bereits mit relativ kleinen Anlagesummen über monatliche Sparraten kombiniert mit einer Einmalzahlung beteiligen. Als Kooperationspartner für Einkauf und Asset Management konnte Engel & Völkers Capital gewonnen werden.

Vertriebsstart ist für beide Immobilienfonds für September 2010 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com