Interhotel-Portfolio in Ostdeutschland wechselt nach einem Jahr den Besitzer

20.Mai 2016   
Kategorie: News

 

FDM Management, die Hotel-Betreibergesellschaft des französischen Immobilieninvestors Foncière des Régions, hat zwei Hotelimmobilienportfolios in Deutschland (9 Hotels), Frankreich (7) und Belgien (2) für zusammen 936 Mio. Euro erworben, wie Thomas Daily berichtet.. Beim ersten Paket handelt es sich offenbar um den Großteil des Interhotel-Portfolios, das nach langer Vorgeschichte erst im vergangenen Jahr von Blackstone an ein Konsortium aus Brookfield und Starwood gegangen war. Es enthält neun Midscale- und Luxus-Hotels mit 4.131 Zimmern in Ostdeutschland, darunter das Park Inn und das Westin Grand in Berlin sowie Hotels in Dresden und Leipzig. JLL und Eastdil haben an dem Deal mitgewirkt. Die Assets sollen im Sommer an FDM übergehen, Event Hotels wird das Portfolio managen. Das zweite Paket umfasst neun Midscale- und Luxushotels in Frankreich und Belgien mit zusammen 650 Zimmern, die unter den Marken Autograph Collection, Best Western, Crowne Plaza und Holiday Inn geführt werden. Durch die Zukäufe wächst das Portfolio der Franzosen auf mehr als 1,1 Mrd. Euro an.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com