IVG kauft für luxemburger Fonds Objekte für 500 Mio. Euro

12.Februar 2013   
Kategorie: News

Die IVG hat für einen luxemburgischen Fonds drei Objekte erworben. Insgesamt 500 Mio. Euro investierte ein deutsches Versorgungswerk in die drei Projektentwicklungen „One Goetzeplaza“ und „T11“ in Frankfurt sowie den „K195“ in Berlin. Verkäufer ist die Freo Group. Die IVG übernimmt das Fonds- und Assetmanagement und beteiligt sich als Co-Investor.

Bei One Goetheplaza handelt es sich um ein Büro- und Geschäftshaus in bester In­nenstadtlage Frankfurts mit der prestigeträchtigen Adresse Goethestraße 1. Das Objekt verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 13.700 m², wovon 5.100 m² auf hochwertige Einzelhandelsflächen entfallen, die u.a. an Louis Vuitton, Escada, Omega und Nespresso vermietet sind. Die Büroflächen werden u.a. von der Wirt­schaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek genutzt.

Das Objekt Taunusanlage 11 ist ein vollständig revitalisiertes Bürohochhaus in Bestlage des Frankfurter Bankenviertels gegenüber dem Hauptsitz der Deutschen Bank. Hauptmieter der insgesamt rund 9.700 m² Gesamtmietfläche wird die An­waltskanzlei Gleiss Lutz sein.

One Goetheplaza Frankurft Main

One Goetheplaza Frankurft Main

 

Kurfürstendamm 195 ist ein Gebäudeensemble, bestehend aus revitalisierten Be­standsgebäuden und Neubauten mit einer Gesamtmietfläche von über 15.000 m². Die rund 3.400 m² Einzelhandelsflächen sind u.a. an Escada, Strenesse und Philipp Plein vermietet. Die Büroflächen sind an verschiedene hochkarätige Nutzer vergeben.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com