IVG startet Reit

20.Juli 2012   
Kategorie: News

Die IVG Immobilien AG hat die Börsenzulassung für ihren deutschen REIT erhalten. Am 24.7. ist Erstnotierung am regulierten Markt der Börse München. Die IVG hält 75% der Anteile. 9 Investoren die restlichen 25%. Bereits seit 2007 war die IVG als „Vor-Reit“ notiert. Zu Mitgliedern des Vorstands des IVG-REIT sind die IVG Führungskräfte Guido Piñol (Sprecher), David Canals und Jonas Kriebel bestellt. Dr. Wolfgang Schäfers (Vorsitzender) und Dr. Hans Volkert Volckens (stellvertretender Vorsitzender) sind Mitglieder des Aufsichtsrats.

Dr. Wolfgang Schäfers, CEO der IVG Immobilien AG: „Dieses Listing setzt die Um­setzung unserer Unternehmensstrategie konsequent fort und erweitert unser Ange­bot indirekter Immobilienanlagen um eine weitere wettbewerbsfähige, im internatio­nalen Kontext bekannte Beteiligungsstruktur. Aufgrund der aktuellen Marktentwick­lung, den regulatorischen und steuerlichen Rahmenbedingungen sowie des sich wandelnden Finanzierungsumfeldes sind wir von einer erfolgreichen Zukunft der Anlageplattform des REIT im Allgemeinen auch in Deutschland überzeugt. Wir sehen deshalb auch die Potenziale einer eigenen Wachstumsstory des IVG-REITs nach Besserung des Börsenumfeldes für Immobilienaktien.“

Der IVG-REIT ist als ein weiterer Baustein innerhalb des IVG-Konzerns anzusehen, der die integrierte Plattformstrategie des Konzerns mit der Ausrichtung der Ge­schäftstätigkeit nach den REIT-Kriterien verbindet. „Der IVG-REIT bleibt langfristig voll konsolidiert. Somit hat das Listing keine Auswirkungen auf die Bilanz und Er­gebnisrechnung des Konzerns und ist insoweit als technisches Listing zu verstehen. Seine Ergebnisse stehen aufgrund der gewählten Finanzierungsstruktur weitestge­hend dem IVG-Konzern zu. Auch NAV und FFO der IVG Immobilien AG bleiben von der Börsennotierung unberührt,“ erklärt Dr. Hans Volkert Volckens, CFO der IVG Immobilien AG. „Die Sicherung des REIT-Status ist für unser Unternehmen und für seine Aktionäre mit wirtschaftlichen Vorteilen verbunden. Ohne die Aufnahme der Börsennotierung wäre der Vor-REIT-Status erloschen“, erklärt Volckens abschlie­ßend.

Die 32 Immobilien des IVG-REITs verfügen zum 31. März 2012 über einen Markt­wert von insgesamt 1,35 Mrd. Euro, eine Gesamtnutzfläche von 570.200 m² und er­zielen eine jährliche Vertragsmiete von insgesamt 73,8 Mio. Euro. Die Immobilien befinden sich in den wichtigsten deutschen Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München. Mit einem Anteil von rund 60% an der Jahres­miete ist der Versicherungskonzern Allianz der größte Mieter des REIT-Portfolios. Derzeit sind keine Zukäufe in das Portfolio des IVG-REITs geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com