Joint Venture will 1.000 Wohnungen in Münchner Zamilastraße bauen

28.Juni 2017   
Kategorie: News

München: Ein Joint Venture aus MAGNA Immobilien und CV Projektentwicklung haben ein 17.000 qm großes Grundstück in der Zamilastraße erworben. Hier sollen 1.000 Wohneinheiten entstehen. Das Areal ist 5,2 km von der Innenstadt entfernt und liegt zwischen Bogenhausen und Berg am Laim. Das ehemalige Lagergelände ist Teil eines Gewerbegebietes, das an die Gleisanlagen am Hüllgraben angrenzt. Geplant werden zwei Bauabschnitte mit einem Gesamtvolumen von ca. 180 bis 200 Mio. Euro und knapp 30.000 qm Geschossfläche. Neben Wohnungen sind auch Handelsflächen geplant. Baubeginn ist das zweite Quartal 2018.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com