KGAL erwirbt Wohnanlage in Frankfurt

28.Juni 2011   
Kategorie: News

Zum dritten Mal innerhalb von neun Monaten hat die KGAL für den Wohnimmobilien-Spezialfonds KGAL/HI Wohnen Core 2 – einen Gemeinschaftsfonds mit der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH – ein Wohnungs-Portfolio in Frankfurt bzw. Umgebung erworben. Die Wohnanlage befindet sich zentrumsnah im Stadtgebiet City West, Stadtteil Bockenheim. Sie umfasst 76 Mietwohnungen mit insgesamt rund 5.100 m² Wohnfläche, eine Kindertagesstätte mit rund 680 m² Nutzfläche sowie eine zweigeschossige Tiefgarage mit 73 Stell-plätzen. Die Wohnungen in dem 1999 fertig gestellten Gebäude-komplex sind zu ca. 95 % vermietet, für die Kindertagesstätte besteht ein Mietvertrag bis 2019. Verkäufer der Wohnungen ist Groß & Partner, Frankfurt, einer der führenden mittelständischen Grundstücks- und Projektentwickler.

Der Erwerb des Wohnobjektes erfolgt auf Basis eines Erbbaurechts bis zum Jahr 2094. Erbbaurechtsgeber ist das St. Katharinen- und Weißfrauenstift, Frankfurt. Die Wohnanlage zeichnet sich durch sehr gute Verkehrsanbindungen aus – sowohl im öffentlichen Nahverkehr (Anbindung an Straßenbahn- und S-Bahn-Netz mit direkter Verbindung zu Hauptbahnhof und Stadtzentrum) als auch im Individualverkehr (Autobahnanschluss in ca. 1 km Entfernung).

„Die Zeit zum Kaufen von Wohnungsportfolios ist günstig, da gerade in wirtschaftsstarken und zukunftsträchtigen Ballungsräumen deutscher Metropolen weitere Steigerungen der Kaufpreise und Mieten erwartet werden. Für uns ist Frankfurt dabei ein wichtiger Investitionsstandort mit starker Anziehungskraft für Mieter und Kapitalanleger, der Wert- und Wachstumsstabilität verspricht.“, so Dieter Weiß, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL.

Der Spezialfonds richtet sich ausschließlich an institutionelle Investoren – Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke – und investiert nur in Core-Wohnimmobilien im Einzugsgebiet ausgesuchter deutscher Metropolstädte. Mit dem Wohnkomplex in Frankfurt sind nun insgesamt Investitionen in 13 Objekte für rund 240 Millionen Euro getätigt. Dies entspricht etwa 65 % des geplanten Gesamtinvestitionsvolumens von rund 370 Millionen Euro. Die KGAL ist aktuell dabei, weitere passende Wohnungs-Portfolios zu akquirieren – Bestand oder Neubau in der Größenordnung von jeweils 8 – 50 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com