KGAL investiert in Windenergie

18.April 2012   
Kategorie: News

Grünwald: Die KGAL GmbH & Co. KG bietet für institutionelle Investoren und in Kürze auch für Privatinvestoren Beteiligungsangebote rund um die Assetklasse Wind. In den vergangenen 18 Monaten konnte der Realkapital Asset Manager für seine Investoren ein Windportfolio mit 22 Windparks in Deutschland und Frankreich und einer Gesamtleistung von 225 MW aufbauen. Dies entspricht einem Investitionsvolumen von mehr als 300 Mio. Euro.

Windenergie profitiert von verbesserten Rahmenbedingungen

„Die Bedingungen für Investitionen in Windkraft haben sich deutlich verbessert“, sagt Dr. Klaus Wolf, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL und verantwortlich für erneuerbare Energien. So hat beispielsweise die Qualität der Windprognosen entscheidende Fortschritte gemacht. Zudem sind die Anlagen heute langlebiger und effizienter. Leistungsstärkere Anlagen können auch in Gegenden mit weniger Wind profitabel betrieben werden. Das erweitert die Zahl der möglichen Standorte. Und Genehmigungsprozesse laufen mittlerweile schneller, präziser und damit tendenziell einfacher ab. „Jetzt ist die richtige Zeit, um in Windenergie zu investieren“, ergänzt Wolf. 2003 hatte die KGAL bereits drei Windparks erworben und bei institutionellen Investoren platziert. In den Folgejahren wurde von weiteren Investitionen abgesehen.

Die KGAL kooperiert, wie bei allen Investments, auch in der Assetklasse Wind ausschließlich mit führenden Premiumherstellern.

In Windenergie investieren – bei der KGAL zukünftig auch als Privatinvestor möglich

Noch können bei der KGAL nur institutionelle Investoren ihr Geld in erneuerbare Energie aus Windkraft anlegen – über den European Sustainable Power Fund 2 (ESPF 2). Der Fonds ist seit Herbst 2010 auf dem Markt und baut ein länderübergreifendes, europäisches Portfolio aus Windkraft (On-Shore) – mindestens 60% – und Photovoltaikanlagen auf. Geplant ist, ein Eigenkapitalvolumen bis 500 Mio. Euro bei einer maximalen Fremdkapitalquote von 50% für den Fonds zu erreichen. Die Investitionsquote liegt aktuell bereits bei 60%.

Ab voraussichtlich Sommer 2012 werden auch Privatinvestoren die Möglichkeit haben, gemeinsam mit der KGAL in Windenergie zu investieren – über den InfraClass Energie 8. „Unser erster Windenergie-Publikumsfonds wird ein Portfolio an deutschen On-Shore-Windkraftanlagen aufbauen“, so Gert Waltenbauer, Mitglied der Geschäftsführung der KGAL und verantwortlich für den Vertrieb.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com