MS Deutschland bekommt Finanzspritze

16.September 2013   
Kategorie: News

Die MS Deutschland Beteiligungsgesellschaft ist von ihrem Mehrheitsgesellschafter Aurelius mit 10 Mio. Euro unterstützt worden. Damit soll die Zinszahlung des Kupon, die im Dezember anfällt beglichen werden.

AURELIUS stellt der MS Deutschland GmbH dabei eine nachrangige Gesellschafterdarlehenslinie in einem Umfang von EUR 5 Mio. zur Verfügung, die ab ersten Oktober 2013 jederzeit abgerufen werden kann. Gemäß der bereits im Wertpapierprospekt vorgesehenen Besicherung der Unternehmensanleihe wird die MS Deutschland GmbH diese Mittel unter anderem für die im Dezember 2013 erstmalig fällige Zinszahlung in Höhe von EUR 3,4 Mio. nutzen. Darüber hinaus fließen die Mittel in weitere Investitionen in das Schiff. So werden im Rahmen des planmäßigen Werftaufenthaltes 2014 zusätzlich französische Balkone eingebaut.

Zusätzlich erfolgt durch Übernahme und Verzicht auf Rückzahlung eines Darlehens in Höhe von EUR 5 Mio. eine Entschuldung und damit Stärkung der Bilanzstruktur der MS Deutschland GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com