National Asset Management Agency verkauft notleidende Darlehen

28.Oktober 2015   
Kategorie: News

 

Berlin: Taylor Wessing hat die National Asset Management Agency (NAMA) als Gläubiger bei der Veräußerung notleidender Darlehen durch Cannon Kirk (Dublin) beraten. Käufer der notleidenden Darlehen sind die Berliner Projektentwickler Trockland IX Real Estate GmbH sowie TrocklandHoldings Ltd. Die notleidenden Darlehen waren in erster Linie durch das Grundstück „Checkpoint Charlie“ – das letzte noch unbebaute Grundstück am ehemaligen Übergang zwischen Ost- und Westberlin – besichert. Die NAMA ist die staatliche irische Bad Bank, die die Finanzierung der verkauften notleidenden Darlehen von der Allied Irish Banks übernommen hatte.

Das Grundstück am historischen Checkpoint Charlie in der Friedrichstraße war in den Neunzigerjahren vom Land Berlin privatisiert worden. Nach der Insolvenz der privaten Eigentümerin im Jahr 2003 hatte die CannonKirk-Group das Investment in 2007 von den finanzierenden Banken erworben und im Rahmen eines strukturierten Bieterprozesses an den Projektentwickler Trockland Management GmbH veräußert. Der neue Eigentümer will das insgesamt rund 9.000 qm große Freigrundstück entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com