NCC verkauft 94 Mietwohnungen bei Berlin

4.Januar 2016   
Kategorie: News

NCC, der größte Projektentwickler für Wohnimmobilien in Deutschland, und die Pensionskasse der Bewag, ein Träger der betrieblichen Altersversorgung von Beschäftigten des Konzerns Vattenfall Europe, schlossen am 30. Dezember 2015 den Kaufvertrag über ein Wohnimmobilienpaket am nördlichen Stadtrand Berlins. Die Gesamtinvestition beträgt circa 16 Millionen Euro. Fertigstellung und Übergabe des Projektes sind für das vierte Quartal 2017 geplant. Für NCC Deutschland ist es bereits der fünfte Paketverkauf an die Pensionskasse der Bewag.

Das Investment im Wohngebiet „Sonnengarten“ in der Gemeinde Glienicke/Nordbahn umfasst den Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern auf einer Grundstücksfläche von etwa 7.700 Quadratmetern. Mit 94 Mietwohnungen verteilt auf je vier Geschosse entstehen in der Ahornallee rund 6.500 Quadratmeter neue Wohnfläche. Die Mietwohnungen werden Wohnflächen von im Durchschnitt 70 Quadratmeter haben. Mehr als zwei Drittel der Wohneinheiten werden zwei bis drei Zimmer bieten. Für die künftigen Mieter entstehen ebenfalls 64 Stellplätze in Tiefgaragen sowie weitere 31 Parkplätze im Außenbereich. Der Baubeginn ist für Mitte 2016 geplant.

„Jedes Jahr steigt die Zahl der Einwohner in Berlin und Umland um viele tausend. Es werden mehr und mehr Wohnungen benötigt“, so Nils Olov Boback, Geschäftsführer von NCC in Deutschland. „Bezahlbaren Wohnraum für möglichst viele zu schaffen, das ist unser Anliegen für die Zukunft der Region“, so Boback weiter. „Sowohl Käufern als auch Mietern ist es wichtig bezahlbar und gleichzeitig modern sowie energieeffizient zu wohnen“, begründet Andreas Heinrich, Mitglied des Vorstandes der Pensionskasse der Bewag, die Investition in die Neubauten, die NCC am Nordrand Berlins im KfW70-Standard errichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com