Palais an der Oper in München an eine Gruppe privater Investoren veräußert

17.Oktober 2012   
Kategorie: News

München: Die LBBW Immobilien Management GmbH und die Accumulata Immobilien Development GmbH haben das Palais an der Oper an eine Gruppe privater Investoren verkauft. Beim Verkauf wirkten auf Seiten der Verkäufer Colliers Schauer & Schöll GmbH sowie die Sozietät Hengeler Mueller mit. Auf Seiten der Käufer war die Anwaltskanzlei Clifford Chance beratend tätig.

Das Palais an der Oper, das derzeit auf einer Grundstücksfläche von ca. 4.600 qm entsteht, wird nach seiner Fertigstellung auf rund 32.000 qm BGF Einzelhandel, Gastronomie, Büros, Arztpraxen und Wohnungen beherbergen. Zu den prominenten Mietern zählt die französische Nobelmarke Louis Vuitton, die im Palais an der Oper einen von weltweit zehn Flagshipstores mit eigenen Räumen für Ausstellungen zeitgenössischer Kunst eröffnen wird. Zudem wird das Gastronomieunternehmen Kuffler auf 1.500 qm ein völlig neues Gastronomiekonzept umsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com