Partnerschaft zwischen Consorsbank und Exporo eröffnet Privatanlegern die Welt der Digitalen Immobilieninvestments


8.Februar 2018   
Kategorie: News

Hamburg/Nürnberg: Um ihren Kunden den Zugang zu Immobilien-Direktinvestments zu erleichtern, hat die Consorsbank eine Partnerschaft mit Exporo geschlossen, der führenden Onlineplattform für digitale Immobilienanlagen.

Über die Plattform können sich Anleger schon mit kleinen Beträgen an Immobilienprojekten beteiligen. Viele „kleinere“ Anleger zusammen („Crowd“) werden über Exporo gebündelt und stellen einem zu finanzierenden Projekt Summen im Millionen-Euro-Bereich zur Verfügung. Immobilieninvestments werden dadurch demokratisiert: Auch Privatanleger können in Projekte investieren, die in der Regel großen institutionellen Investoren vorbehalten sind.

Das Fintech aus Hamburg hat bereits 95 Immobilienprojekte mitfinanziert. Anleger finden bei Exporo einen Überblick aktueller Projekte und können einfach und direkt Summen ab 500 Euro investieren. Die Höchstgrenze für Investitionen in einzelne Projekte liegt pro Anleger bei 10.000 Euro. Die Verzinsung liegt bei bis zu 6,0% p.a. Die Auswahl und Prüfung der einzelnen Immobilienprojekte hat bei Exporo einen sehr hohen Stellenwert. Ein Team von mehr als 25 erfahrenen Immobilienexperten prüft jedes einzelne Projekt – dazu gehören auch die Untersuchung von Wirtschaftlichkeit, Finanzierung und Marktumfeld.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com