PROJECT Asset Management Rating von Scope auf AA- angehoben

13.Juli 2016   
Kategorie: News

Bamberg: Drei Asset Management Ratings hat das Analysehaus Scope bislang zur Bewertung der Performance des fränkischen Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten erstellt. Mit der um zwei Stufen von A auf AA- erfolgten Anhebung bescheinigt Scope der PROJECT Gruppe eine noch bessere Asset Management-Qualität im Vergleich zum letzten Rating Ende 2014.

PROJECT kann seit Jahren gegen den Markttrend erfolgreich wachsen und bietet inzwischen Beteiligungsangebote für alle Investorengruppen an, die bislang über 500 Mio. Euro Eigenkapital in 25 Immobilienentwicklungsfonds eingebracht haben. Mit dem zur Verfügung gestellten Kapital entwickeln die Franken aktuell 64 Objekte mit einem Verkaufsvolumen von über 1,4 Mrd. Euro. Diese nachhaltig positive Entwicklung spiegelt sich in der Bewertung unabhängiger Analysten und Branchenexperten wieder. So haben Dextro, TKL und kapital-markt intern das neue Publikumsfondsangebot Metropolen 16 zuletzt unisono mit sehr gut bewertet. Grundlage bildet dabei stets die stabile Performance und der lückenlos positive Track Record des Initiators, der jährlich durch eine testierte Leistungsbilanz nachgewiesen wird. Auch die Ratingexperten von Scope bescheinigen PROJECT eine sehr gute Entwicklung. Grundlage für die Anhebung des Asset Management-Ratings (AMR) von A auf AA- bilden insbesondere drei Faktoren:

  1. Sehr erfahrenes, expandierendes Emissionshaus mit ausschließlichem Fokus auf Projektentwicklungen
  2. Markteintritt bei institutionellen Investoren vollzogen und Diversifikation der Nutzungsarten begonnen
  3. Bewährtes Sicherheitskonzept reduziert Projektentwicklungsrisiken und trägt zu den bisher ausnahmslos positiven Exit-Renditen auf Objektebene bei.

»Vollintegrierte Projektentwicklung«

Insbesondere würdigt Scope die Exklusivität in der Zusammenarbeit zwischen der PROJECT Investment und der PROJECT Immobilien Gruppe. Letztere ist als Asset Manager ausschließlich für die Immobilienentwicklungen verantwortlich und mit eigenen Niederlassungen an den acht Metropolstandorten Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien vertreten.

»Das Unternehmen verfügt mit der PROJECT Immobilien Gruppe über ausgebaute Inhouse-Kompetenz, die sich in der sehr hohen Qualität der Steuerung von Projektentwicklungen sowie den Instrumenten der Risikokontrolle zeigt. Durch ein überzeugendes Sicherheitskonzept – welches u.a. durch den Verzicht auf Fremdkapital, die Konzentration auf fest definierte Wachstumsregionen, eine vollintegrierte Projektentwicklung und den Fokus auf Eigennutzer als Käufergruppe gekennzeichnet ist – gelingt es dem Unternehmen, Fondsprodukte mit einem attraktiven Chance-Risiko-Profil für seine Privatkunden sowie semi-professionellen und institutionellen Kunden aufzulegen.«

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com