publity Performance Fonds Nr. 7 erhält als erste geschlossene Publikums-Investment KG von der BaFin die Vertriebszulassung nach neuem Recht

13.Februar 2014   
Kategorie: Artikel des Tages, News

Mit Bescheid vom 6.2.2014 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) der „publity Performance Fonds Nr. 7 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ der publity Finanzgruppe als erstem geschlossenen Alternativen Investmentfonds die Zulassung zum Vertrieb an Privatanleger erteilt. Damit erfüllt der publity Performance Fonds Nr. 7 bereits jetzt alle Anforderungen des seit dem 22. Juli 2013 geltenden Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB).

Der 100%-Eigenkapital-Fonds mit deutschen Immobilien und einem projektierten Fondsvolumen von 100 Mio. Euro kombiniert mit der publity-Erfahrung die Chancen günstigen Einkaufes von Immobilien aus Bankverwertung mit der Hebung von Wertschöpfungspotenzialen durch professionelles Asset Management. Das sichert schnelle Entscheidungen, günstige Einkaufsmöglichkeiten und vollständige Bankenunabhängigkeit der geschlossenen Investment KG.

Vermietung und Aufbereitung sichern Ertrag und Wertsteigerung. Vermietung und Entwicklung sind oft nicht Kernkompetenz der verwertenden Banken. In dieser Marktnische des Erwerbs von Immobilien aus Bankenbesitz, die auf Grund notleidender Finanzierungen, nicht notleidender Immobilien, in das Eigentum der finanzierenden Bank übergegangen sind, besitzt publity einen hervorragenden Marktzugang und das Vertrauen der Banken. Dies belegt die Vergangenheitsperformance. Nach Analyse von Jones Lang LaSalle hat sich der Marktanteil von Immobilien aus Bankverwertung seit 2009 mehr als verfünffacht.

Durch die zukünftig zwingende Ankaufsbewertung mittels eines qualifizierten externen Gutachters sowie der Durchführung aufwendiger Due Diligence-Prozesse im Vorfeld eines Immobilienerwerbes soll sichergestellt werden, dass ausschließlich werthaltige Immobilien zu adäquaten Preisen entsprechend der Anlagestrategie erworben werden. Im Zusammenspiel mit den sich aus dem KAGB ergebenden weiteren aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die designierte Kapitalverwaltungsgesellschaft wird so für den Anleger ein im Vergleich zu dem bislang im Wesentlichen nicht regulierten Kapitalmarkt deutlich erhöhtes Schutzniveau geschaffen. Die publity Finanzgruppe hat sich den Herausforderungen in Zusammenhang mit der neuen Regulierung des Marktes gestellt und hierzu nicht unerhebliche organisatorische und finanzielle Anstrengungen unternommen. Die Vertriebszulassung für die „publity Performance Fonds Nr. 7 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“, verwaltet durch die publity Performance GmbH als designierter Kapitalverwaltungsgesellschaft, bestätigt den Erfolg dieser klaren strategischen Ausrichtung.

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Olek fasst die Transparenz-Strategie der publity AG in der neuen regulierten Welt zusammen: „Alle rechtlichen, technischen und immobilienwirtschaftlichen Ankaufsgutachten sowie Immobilienbewertungen werden extern an unabhängige Sachverständige vergeben. Die CACEIS Bank sichert als Verwahrstelle die Mittelverwendung, optimiert formal und materiell die Anlegerposition und ist ihrerseits durch einen Sperrvermerk im Grundbuch gesichert. Transaktionen zwischen Fonds untereinander oder mit dem Management sind ausgeschlossen. Damit ist vollständige Transparenz gewährleistet.“

image_pdf
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com