Reiß & Co. verkauft Ledererbau in der Stuttgarter Kriegsbergstraße an das Land Baden-Württemberg

8.März 2018   
Kategorie: News

 

Stuttgart: Die Reiß & Co. Real Estate München GmbH hat den „Bauteil B Ledererbau“, der sich auf dem hinteren Teil des Grundstücks der ehemaligen Konzernzentrale der EnBW Stuttgart an der Jägerstraße befindet, an das Land Baden-Württemberg verkauft. Er umfasst eine Nutzfläche von ca. 12.700 qm BGF sowie 2.100 qm Lager- und Technikflächen und rund 115 Stellplätze.

Ledererbau in Stuttgart

Ledererbau in Stuttgart

Der Gebäudekomplex aus dem Jahr 1996 wurde vom Architekturbüro LRO entworfen und besticht durch seine prägnante Klinkerarchitektur. Gemäß städtebaulichem Vertrag hat sich Reiß & Co. gegenüber der Stadt Stuttgart verpflichtet, das Objekt in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro LRO umfassend zu sanieren. Im Erdgeschoss des Ledererbaus soll voraussichtlich von Herbst 2019 bis Ende 2022 die Innenstadtmensa der Universität Stuttgart vorübergehend untergebracht werden, da deren Gebäude saniert wird.

Auf dem Altbauteil an der Kriegsbergstraße „Bauteil A Kammerer + Belz“ haben unterdessen die Abbrucharbeiten für den geplanten Hotelneubau mit 410 Zimmern für die Motel One Gruppe begonnen. Das Architekturbüro LRO wurde von Reiß & Co. neben der Sanierung des Bestandsgebäudes auch mit dem Neubau des Hotels beauftragt, um eine durchgängige Architektur auf dem gesamten Areal zu realisieren. Der Baubeginn für den Hotelneubau ist im dritten Quartal 2018 geplant.

Die gesamte Liegenschaft wurde im Oktober 2015 von Reiß & Co. direkt von der EnBW erworben. Das im Herzen von Stuttgart liegende Areal besteht aus zwei Gebäudekomplexen, die fußläufig vom Hauptbahnhof sowie dem Katharinenhospital und der Universität entfernt sind.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com