Rock Capital Group erwirbt Wohnhochhausprojekt ONE ROCK im Werksviertel in München

27.September 2017   
Kategorie: News

München: Die Rock Capital Group hat in einem strukturierten Bieterverfahren das Wohnhochhausprojekt ONE ROCK im Werksviertel mit 23.000 qm Wohnbaurecht von der Deutschen Telekom erworben.

Auf dem ehemaligen Gewerbe- und Industrieareal entsteht auf einer Gesamtfläche von ca. 40 ha ein neues, eigenständiges Quartier mit einer attraktiven Mischnutzung von Büros, Einzelhandel, Gastronomie- / Freizeitnutzung, Kultur, Wohnen, Erholung und großzügigen Grünflächen. Mittelpunkt des neuen Quartiers wird zum einen der zentrale Platz inmitten der Geschäfts-, Verwaltungs-, Gewerbe- und der kulturell genutzten Gebäude sein, zum anderen der neue Zentralpark mit ca. 1,3 ha Größe. Das erworbene Areal, dass direkt am Zentralpark und gegenüber dem zukünftigen Konzerthaus liegt kann mit einem 20-geschossigen Wohnturm sowie einem siebengeschossigen Längsriegel entlang des direkt angrenzenden Zentralparks neu bebaut werden, in bester Lage des Werksviertels. Die Planungen entstammen der Feder von Steidle Architekten, München.

Die CORPUS SIREO vertrat den Grundstückseigentümer Deutsche Telekom AG für die Entwicklung und den Verkauf und hatte das international tätige Immobilienberatungsunternehmen JLL mit der Durchführung des strukturierten Bieterverfahrens und den Transaktionsprozess beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com