SEB Asset Management verkauft zwei Bürogebäude in Japan

25.August 2015   
Kategorie: News

 

Japan: Nach acht Jahren Haltedauer hat die SEB Asset Management das siebengeschossige „Hamamatsucho Center Building“ in Tokio sowie das „Shin Osaka Center Building“ in Osaka an einen lokalen REIT verkauft. Der neue Eigentümer bekam den Zuschlag für zusammen 8,5 Mrd. JPY. Der Eigentümerwechsel der zum Portfolio des SEB ImmoInvest gehörenden Objekte soll im September 2015 erfolgen.

Mit dem Erwerb der beiden Objekte vollzog die SEB AM Anfang 2007 den Markteintritt in Japan. Seitdem wurden das Engagement in Japan für die institutionellen Fonds und Mandate erfolgreich fortgesetzt und insgesamt neun Investments – darunter die Hotelimmobilie Alpha One in Yokohama sowie das Geschäftsgebäude Abeno Nini in Osaka – getätigt. Insgesamt hat die SEB seit 2006 Immobilien im Wert von über 2,2 Mrd. Euro im asiatisch-pazifischen Raum erworben.

Das rund 3.050 qm große und vollständig vermietete „Hamamatsucho Center Building“ liegt in Minatoku, einem der fünf Hauptdistrikte der japanischen Hauptstadt. Vor der Veräußerung des Objektes ist es der SEB gelungen, mehrere Mietvertragsverlängerungen zu verhandeln. Das Mietertableau umfasst aktuell acht Unternehmen unterschiedlichster Branchen

Das zweite Multi-Tenant-Gebäude umfasst rund 6.140 qm Gesamtmietfläche und befindet sich in Shin Osaka.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com