Sontowski & Partner und MAUSS veräußern Seniorenwohnheimbetreiber BayernStift an Charleston-Gruppe

17.Juli 2017   
Kategorie: News

Erlangen: BayernStift, ein Betreiber von derzeit 13 Seniorenwohnzentren, gehört künftig zum Pflegeheimbetreiber Charleston Holding aus Füssen. Rund 15 Jahre nach Gründung verkaufen sontowski & partner und die MAUSS-Gruppe aus Erlangen das Gemeinschaftsunternehmen. Charleston ist auf Seniorenwohn- und Pflegezentren spezialisiert und betreibt derzeit 24 Einrichtungen. Hinter Charleston steht als Gesellschafter der schwedische Finanzinvestor EQT.

Künftig werden sich die beiden Altgesellschafter mit BayernCare , ebenfalls ein Joint Venture von s&p und MAUSS, auf die Entwicklung von Seniorenwohnzentren konzentrieren und diesen Geschäftszweig stark ausbauen. BayernCare hatte in der Vergangenheit vor allem Pflegeimmobilien für den Betreiber BayernStift entwickelt.

Der Unternehmensname BayernStift wird fortgeführt. Für die Mitarbeiter, die betreuten Senioren und deren Angehörige soll sich nichts ändern. Neben den derzeit 13 Seniorenwohnzentren in sind aktuell drei neue Pflegeheime der BayernCare im Bau. Diese werden nach Fertigstellung ebenfalls von BayernStift betrieben.

Charleston, s&p und MAUSS vereinbarten im Rahmen des Verkaufs eine langfristige Kooperation über die Zusammenarbeit bei Pflegeimmobilien. Die s&p- und MAUSS-Tochter BayernCare soll auch in Zukunft Seniorenwohnzentren für BayernStift entwickeln. Ziel sind drei bis fünf neue Einrichtungen pro Jahr.

Zudem geben s&p und MAUSS eine Erweiterung der Geschäftsfelder der BayernCare bekannt. Neben klassischen Seniorenwohnzentren als Kombination aus Pflegeeinrichtung mit seniorengerechtem Wohnen sollen künftig Bauträgertätigkeiten für ambulante Seniorenwohnungen sowie Ersatzbauten für bestehende, veraltete Einrichtungen an Bedeutung gewinnen. In Zukunft werden sich Ersatzneubauten nach Einschätzung der BayernCare zu einem bedeutenden Geschäftsfeld entwickeln, da durch die regulatorische Verschärfungen der bayerischen Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (AVPfleWoqG) eine Schließung älterer und unwirtschaftlicher Einrichtungen absehbar ist. Hier ist BayernCare bereits mit verschiedenen Betreibern im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com