Starke Dynamik für Debt Investments und Special Situations bei LaSalle

30.Mai 2017   
Kategorie: News

Das European Debt Investments- und Special Situations-Geschäft des globalen Immobilien-Investmentmanagers LaSalle Investment Management konnte 2017 ein starkes erstes Halbjahr 2017 verbuchen. In diesem Bereich konnten fast 600 Mio. GBP (692 Mio. Euro) eingesammelt werden.

Im Rahmen dieser Aktivitäten hat LaSalle zum Beispiel sein erfolgreiches Residential Finance-Programm („LRF“) durch neue Kapitalzusagen in Höhe von insgesamt 264 Mio. GBP (€ 305 Mio.) für den LaSalle Residential Finance III-Fonds (LRF III) auf 704 Mio. GBP (€ 812 Mio.) aufgestockt. Größter Investor des LRF ist der niederländische Pensionsfonds APG. Wie bereits LRF I und II legt LRF III den Schwerpunkt auf die Beleihung von Immobilien in Großbritannien, die als Studentenunterkünfte, Wohnimmobilien, Hotels oder Immobilien für das Gesundheitswesen entwickelt oder saniert werden sollen. Das Vehikel bietet Kreditnehmern Gesamtdarlehen für größere Immobilienentwicklungen und/oder für solche mit höherem Fremdkapitalanteil mit einem Verhältnis Fremdfinanzierung zu Projektkosten (LTC-Ratio) von bis zu 80 %. Die Kredite liegen zwischen 15 Mio. GBP bis hin zu über 100 Mio. GBP (€ 17 bis 115 Mio.) LRF I und II haben seit 2013 fast 500 Mio. GBP (€ 577 Mio.) investiert, darunter auch ein Gesamtdarlehen in Höhe von 110 Mio. GBP (€ 127 Mio) für das Telford Homes and Business Design Centre im 3. Quartal 2016 zur Finanzierung der City North Projektentwicklung. Diese umfasst ein gemischt genutztes Wohnbauprojekt mit 355 Einheiten in Finsbury Park (London). Die neue Kapitalzusage für den LRF III ermöglicht LRF den Ausbau seiner Position als Marktführer bei der Finanzierung von Projektentwicklungen.

Auch der von LaSalle unlängst lancierte „LaSalle Real Estate Debt Strategies III-Fonds“ („LREDS III“) konnte sich bisher Kapitalzusagen in Höhe von 334 Mio. GBP (€ 385 Mio.) sichern und ist auf gutem Wege, die von seinem Vorgänger gesetzte Marke von 600 Mio. GBP (€ 692 Mio.) Gesamtkapitalzusagen zu übertreffen. Der Fond setzt seinen geografischen Schwerpunkt auf Großbritannien, investiert aber auch in Westeuropa und in Skandinavien. Die Fondstrategie zielt auf die Beleihung qualitativ hochwertiger Immobilien mit erstklassigen Investitionspartnern ab. Diese Kombination bietet attraktive risikoangepasste Erträge durch Investitionsmöglichkeiten in Mezzanine- und Gesamtkredite.

LREDS III hat bereits ein Mezzanine-Darlehen mit fünfjähriger Laufzeit in Höhe von 38 Mio. GBP (€ 44 Mio.) zur Finanzierung eines Portfolios in Großbritannien mit einem Gesamtkaufpreis von 191 Mio. GBP (€ 220 Mio.) gestellt, das von einem von BMO Real Estate Partners lancierten Fonds gehalten wird. Das Portfolio umfasst drei Immobilien mit einer Gesamtfläche von ca. 79.000 Quadratmetern, darunter ein Kaufhaus im Zentrum von Manchester sowie zwei Fachmarktzentren: Clifton Moor Retail Park in York mit Tesco als Ankermieter und Westgate Retail Park in Wakefield. Die drei Immobilien liegen in starken Teilmärkten Großbritanniens und erzielen langfristig hohe laufende Erträge.

Amy Aznar, Head of Debt Investments and Special Situations bei LaSalle Investment Management: „Wir sind im Bereich Debt Lending sehr aktiv und können so Kreditnehmern eine große Bandbreite an Kreditlösungen bieten. Unser Team hat in der starken ersten Jahreshälfte 2017 auf dem Erfolg von 2016 aufgebaut, weitere Mittel für LREDS III eingesammelt und eine Erweiterung des LRF-Programms gesichert. Daher konnten unsere Fonds ihre Position als etablierte Kreditgeber im Markt festigen. Wir bilanzieren einen ausgezeichneten ersten Deal für LREDS III und verfolgen nun aktiv Kreditfinanzierungen, die sowohl zu unserer LRF- als auch zu der LREDS-Kreditstrategie passen.“

Simon Marrison, CEO in Europa für LaSalle Investment Management: „Das Immobilienkreditgeschäft überzeugt uns schon lange. In einem Niedrigzinsumfeld gehören Kredite zu unseren sichersten Ertragsstrategien. In Großbritannien wird der teilweise Rückzug von traditionellen Kreditgebern aus der Projekt-Entwicklungsfinanzierung und aus Krediten mit höherer Beleihungsquote weiterhin Möglichkeiten für nicht traditionelle Kreditgeber schaffen. Unser Team hatte einen sehr guten Start ins Jahr, und ich rechne künftig mit einer weiterhin starken Nachfrage nach unseren flexiblen Kreditprodukten.“

Unter Leitung von Amy Aznar konnte das Team für Debt Investments und Special Situations bei LaSalle bei der Entwicklung von strategischen Beziehungen mit Best-In-Class-Kreditnehmern und erstrangigen Darlehensgebern seit vielen Jahren Erfolge verbuchen und hat viel Erfahrung in unterschiedlichsten Sparten, Regionen, Größenordnungen und Kapitalstrukturen gesammelt. Seit 2010 hat das Team in 47 einzelnen Transaktionen 1,8 Mrd. GBP (2,2 Mrd. USD/€ 2,1 Mrd.) investiert und Immobilien im Wert von 8,6 Mrd. GBP (€ 9,9 Mrd.) besichert.

image_pdf
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com