TRIUVA verkauft Frankfurt Central an Aberdeen

8.März 2017   
Kategorie: News

 

Frankfurt: Die TRIUVA Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat das Frankfurt Central deutlich über Verkehrswert verkauft. Die Büro- und Geschäftsimmobilie Am Hauptbahnhof 18 ging an die Aberdeen Asset Management Deutschland AG, die das Objekt für ein von ihr gemanagtes Gewerbeimmobilien-Mandat für berufsständische Versorgungswerke erwarb.

Das Gebäude aus den 1970er Jahren wurde in den Jahren 2009 bis 2010 von der IVG Development GmbH und dem Architekten Christoph Mäckler nach höchsten Qualitätsstandards saniert und modernisiert. Ankermieter ist die Hessische Landesbahn. Die rund 10.000 qm Gesamtfläche, unterteilt in 9.000 qm Büro- und rund 1.000 qm Einzelhandelsfläche, verteilen sich auf neun Obergeschosse. Im Untergeschoss befindet sich eine Tiefgarage mit 153 Pkw-Stellplätzen.

TRIUVA wurde beim Verkauf von der Kanzlei King & Spalding juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Oceans & Company waren vermittelnd tätig. Auf der Käuferseite war die Rechtsanwaltsgesellschaft Beiten Burkhardt juristisch tätig, REAG übernahm die technische und Busch Advisors die kaufmännische Due Diligence.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com