Union Investment erwirbt zwei Büroobjekte für neuen institutionellen Immobilien-Publikumsfonds

19.Juni 2013   
Kategorie: News

 

Space 20

Hamburg: Union Investment hat die ersten beiden Objektankäufe in Deutschland für den UniInstitutional German Real Estate beurkundet.

Der erste Ankauf ist das Büroobjekt „Space 20“ in Darmstadt, das Union Investment von einer Objektgesellschaft der STRABAG Real Estate GmbH übernommen hat. Der 2012 fertig gestellte Büroneubau verfügt über eine Mietfläche von 7.314 qm. Das für seine nachhaltige Bauweise mit dem DGNB-Zertifikat „Silber“ ausgezeichnete Multi-Tenant-Gebäude befindet sich in der Robert-Bosch-Straße im Europaviertel. Das Objekt ist vollständig vermietet. Für STRABAG war Colliers beratend tätig.

Der zweite Neuzugang ist das in zentraler Lage, unmittelbar am Frankfurter Hauptbahnhof gelegene Bürogebäude Karlstraße 4-6/Moselstraße 54/Niddastraße 53. Das im Jahr 2006 fertig gestellte Gebäude mit insgesamt 16.131 qm Büro-, Handels- und Gastronomieflächen ist vollständig und langfristig vermietet. Bonitätsstarker Hauptmieter ist die Deutsche Bahn AG. Verkäufer ist die TMW Pramerica Property Investment GmbH. Union Investment wurde von Jones Lang LaSalle beraten.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com