Union Investment verkauft Bürohaus in Tokio

31.März 2017   
Kategorie: News

Tokio: Union Investment hat das 17.600 qm große Bürogebäude Shiomi-Koyama im östlichen Stadtzentrum von Tokio an die Shimizu Corporation, einen japanischen Baukonzern, verkauft. Das 1995 errichtete Objekt im Stadtteil Kōtō ist vollständig an den Finanzdienstleister Daiko Clearing Services vermietet und wurde über zehn Jahre im Bestand des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Global gehalten.

Das Bürohaus Shiomi-Koyama ist ein freistehendes Objekt mit zehn Etagen und bietet einen offenen Blick über die Tokyo Bay. Neben der Bürofläche verfügt es außerdem über 70 Pkw-Stellplätze. Touchstone Capital Management hat Union Investment beim Verkauf beraten.

Union Investment bleibt am Standort Tokio präsent und hat die Ambition, das Portfolio in Japan und der gesamten asiatisch-pazifischen Region weiter auszubauen.

 

 

image_pdf
Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com