Union Investment verkauft Marriott Hotel Hamburg an UK & European für 65 Mio. Euro

2.September 2015   
Kategorie: News

 

Hamburg: Über zehn Jahre nach dem Erwerb durch Union Investment wechselt das Marriott Hotel in der Nähe des Jungfernstiegs den Besitzer. Für rd. 65 Mio. Euro verkaufte Union Investment das Luxushotel an das international agierende Investment- und Projektentwicklungsunternehmen UK & European Investments Limited. Der Komplex umfasst das Marriott Hotel mit 270 Zimmern und acht Suiten, vier Einzelhandelsläden sowie ein öffentliches Parkhaus mit 128 Stellplätzen und wurde von Union Investment 2004 für ihren Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland angekauft.

Das Hamburger Hotelportfolio von Union Investment umfasst nach dem Verkauf sechs Objekte.

Union Investment wurde bei der Transaktion von Clifford Chance und CBRE Hotels beraten.

Für UK & European Investments folgt die Marriott Hamburg Transaktion der Akquisition eines 20.000 qm großen Bürogebäudes in Paris im Januar 2015 in einem Joint-Venture mit Red Tree Capital. Zur gleichen Zeit erfolgte der Erwerb einer Wohnanlage in Madrid von Ponte Gadea, mit dem Ziel, gemeinsam mit dem spanischen Bauträger Uniq neuen Wohnraum auf 5.600 qm zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com