US-Immobilienmarkt Miami – die goldenen Zeiten kehren zurück

9.Mai 2012   
Kategorie: News

Frankfurt / Miami, 9. Mai 2012 – Der Immobilienmarkt von Miami und Süd-Florida ist zurück: 2011 wurden die optimistischsten Erwartungen übertroffen und die Erholung nach der Krise zeigt sich schneller und stärker als auf allen anderen US-Teilmärkten. Für 2012 werden Rekordverkaufszahlen, eine schnelle Absorption überschüssiger Hausbestände und steigende Immobilienpreise im zweistelligen Bereich erwartet. Die Beobachtungen von Marc Tetzner, geschäftsführender Gesellschafter der PAMERA Real Estate Partners LLC bestätigen dies: „Projektentwickler haben bereits wieder Bauanfragen für allein 29 Wohntürme im Süden Floridas in den kommenden zwei bis fünf Jahren gestellt. Käufer und Investoren aus aller Welt befeuern dieses bemerkenswerte (Wieder)Erstarken des Immobilienmarktes. Die Region Miami ist zunehmend der Top-Markt der USA für ausländische Käufer.“

Die aktuellen Zahlen aus dem regelmäßigen Marktbericht von PAMERA Real Estate Partners zeigen eindeutig die Wiederauferstehung des Immobilienmarkts: Die 2011er Verkaufszahlen für Miami übertrafen bereits die aus dem Immobilienboomjahr 2005. In der Region Süd-Florida wurden vergangenes Jahr insgesamt 24.929 Verkäufe (inklusive Wohnungen und Einfamilienhäuser) verzeichnet, 4 % mehr als 2005 (24.025) und 46 % mehr als 2010 (17.068). Die Wohnungsverkäufe stiegen dabei von 9.760 in 2010 um 54 % auf 15.009 in 2011. Bei den Einfamilienhäusern gab es ein Plus von 36 % von 7.308 auf 9.920. Mit dem aktuellen Rückgang von verfügbarem Bestand und Neubauprojekten, deren Fertigstellung nicht vor Ende 2013 erfolgt, droht bereits wieder ein Engpass, wodurch die Wahrscheinlichkeit anhaltend steigender Immobilienpreise groß ist.

Die durchschnittlichen Preise für Einfamilienhäuser im Bezirk Miami stiegen vergangenes Jahr um 8,3 % von 302.098 (Ende 2010) auf 327.060 Dollar (Dezember 2011). Der Durchschnittskaufpreis für Wohnungen nahm gar um 21.5 % von 223.962 auf 272.186 Dollar zu. Der verfügbare Bestand fiel im vergangenen Jahr um 39 % auf 14.087. Neue Rekorde wurden 2011 besonders im Luxussegment gebrochen: Ein Penthouse im renommierten Setai-Projekt erzielte beispielsweise einen Verkaufspreis von 21,5 Mio. Dollar – der höchste jemals in Miami gezahlte Preis für eine Wohnung. Die 20 teuersten Immobilienverkäufe brachten es 2011 auf eine Summe von 244,54 Mio. Dollar, der Durchschnittspreis betrug damit 12,2 Mio. Dollar pro Immobilie.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com