Waldfonds von Catella investiert in Südamerika

27.Juni 2011   
Kategorie: News

Der Waldfonds „Focus Global Forest“ der Catella Real Estate AG KAG hat für 17 Mio. US-Dollar in Argentinien rd. 9.000 Hektar Waldfläche mit Kiefern erworben. Die Holzabnahme ist für 5 Jahre gesichert. Der Fonds wird zusammen mit Neue Vermögen Asset Management und Pöyry Forest Industry Consulting aufgelegt.

Da sich das eingebrachte Objekt in einer für die Holzproduktion gut geeigneten Grenzregion des Landes befindet, war die Transaktion durch die nationale Regierung genehmigungspflichtig. Hierbei wurde neben einer möglichen Verletzung nationaler Sicherheitsinteressen vor allem die Einhaltung umweltrechtliche Vorgaben und Standards geprüft. Das hatte einen vergleichsweise langen und aufwändigen Transaktionsprozess von ca. 10 Monaten zur Folge.

 Der eingebrachte Wald besteht größtenteils aus schnellwachsenden Kiefernbeständen und bietet ein hervorragendes Erntepotenzial, das in den nächsten Jahren stetig ansteigen und nachhaltig geerntet wird. Die Wachstumsgeschwindigkeit der Bäume entspricht dem ca. 5-fachen des durchschnittlichen europäischen Wachstums. Die Beförsterung und Holzabnahme wurde durch einen langjährigen Management- und Abnehmervertrag über 5 Jahre mit einem lokal ansässigen Unternehmen der holzverarbeitenden Industrie bereits im Vorfeld gesichert.

 Strategische Grundüberlegung der Investition ist das hohe Wertentwicklungspotenzial von Waldflächen in der Belegenheitsregion des eingebrachten Objekts. Der Wald wächst immer – auch in Krisenzeiten. Derzeit liegen die lokalen Holzeinstandskosten der verarbeitenden Betriebe zwischen 30 Prozent für Faserholzsegmente und bis zu 100 Prozent bei Rundholzsegmenten hinter den wesentlichen internationalen Wettbewerbern in den USA, Brasilien, Chile, Australien/ Neuseeland und Europa zurück. Für den notorisch Rohstoff-knappen Sektor der holzverarbeitenden Industrie empfiehlt sich die waldreiche Region damit nachhaltig für die strategische Ansiedlung von Produktionskapazitäten. Das sollte eine entsprechend positive Auswirkung auf die Absatzmöglichkeiten und damit die Entwicklung der Flächenwerte nach sich ziehen.

Das Fondsmanagement plant bis zum Jahresende weitere Transaktionen in nachhaltige Waldflächen in Europa und Übersee.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com