Wohnungsbestand in Berlin 2012 auf Basis des neuen Zensus über Vorjahresniveau

5.Dezember 2013   
Kategorie: News

Erstmals liegen fortgeschriebene Ergebnisse für Wohngebäude und Wohnungen in
Berlin auf Basis der Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) mit Stand 31. Mai
2013 im Rahmen des Zensus 2011 vor. Danach gab es zum Jahresende 2012 in
Berlin 1 899 335 Wohnungen; das waren 5 203 (0,3%) mehr als Ende 2011.
Zu den bei der mit Stichtag 9. Mai 2011 durchgeführten GWZ werden Wohnungszugänge
durch Neubau und Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden sowie Abgänge
als Folge von Nutzungsänderung, Zusammenlegung und Abbruch fortgeschrieben.
Für die Jahre 2011 und 2010 erfolgte eine Rückrechnung.

Über die Hälfte der 314 601 Wohngebäude sind Ein- und Zweifamilienhäuser (56,2%); gut
1 Prozent aller Wohnungen befinden sich in Wohnheimen, die erstmals bei der Wohnungsfortschreibung
berücksichtigt wurden. 1,2% der Wohnungen befanden
sich am 31.12.2012 in Nichtwohngebäuden.

Unter den zwölf Berliner Bezirken hat Pankow die meisten Wohnungen, gefolgt von
Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf. Am Ende der Skala rangieren Spandau und
Reinickendorf. In allen Berliner Bezirken hat sich der Wohnungsbestand im Jahr
2012 geringfügig erhöht; die meisten Wohnungen kamen in Pankow und Treptow-
Köpenick hinzu.
Kleinräumige Ergebnisse unterhalb der Bezirksebene werden demnächst auf unserer
Homepage www.statistik-berlin-brandenburg.de veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com