Zwei Global Player mieten in der Münchner Upper East Side

21.August 2014   
Kategorie: News

München: Das einstige Siemens-Areal entlang der St.-Martin-Straße / Werinherstraße nahe des Ostbahnhofs bekommt ein neues Gesicht: Alte Strukturen des 2004 erbauten Areals werden nach und nach modernisiert und aufgewertet, wodurch der zentrale Standort als Multi-Tenant-Büroobjekt für weltweit agierende Unternehmen in München zunehmend an Attraktivität gewinnt.

Die Attraktivität des Standorts hat das Technologieunternehmen Nokia Networks dazu bewogen, sich diesen als Unternehmenshauptsitz in Deutschland auszuwählen. Der vom Unternehmen angemietete sechsgeschossige Bürokomplex „loopsite41“ umfasst eine Gesamtmietfläche (gif) von knapp 19.000 qm.

Den Mieter Coriant GmbH hat der Campus-Charakter des Areals bewogen, seinen Mietvertrag im Bürogebäudeensemble „loopsite32“ mit einer Gesamtmietfläche (gif) von 11.100 qm für mehr als zehn Jahre zu unterzeichnen.

INOVALIS Asset Managment GmbH und JLL sind als Berater für den Multi-Tenant-Campus vermittelnd tätig.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Beitrag kommentieren
Schreiben Sie uns Ihre Meinung ...
Ein Bild neben Ihrem Kommentar? Dann hier ein Bild anlegen Gravatar!

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com