Der Fondsbrief Nr. 179

Der Fondsbrief Nr. 179

  • ·Bewegte Zeiten. Die Branche rotiert. Manche Führungskräfte kehren den geschlossenen Fonds den Rücken. Haben Sie den Glauben an das Produkt verloren? Gleichzeitig stellen die Initiatoren eine Vielzahl neuer Manager ein. Sie sehen offenbar neue Chancen, wenn in diesem Jahr aus grau weiß wird. Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi kommentiert die aktuelle Situation im Editorial. (Seite 1)
  • ·In Schuss. Immac-Anleger finanzieren ein Pflegeheim in Velbert. Der Bestandsbau muss auf den neuesten Stand gebracht werden, damit er die Voraussetzungen des Landespflegegesetzes NRW erfüllt. Aber auch mit reduzierter Bettenzahl sollte sich das Angebot rechnen. (Seite 2)
  • ·Klumpenrisiko. Mit der Regional-Airline Flybe hält das Hamburger Emissionshaus HEH an einem bewährten Leasingpartner fest. Die Fluggesellschaft mietet zehn Jahre lang eine Maschine vom Typ Embraer. Die Kalkulation ist sauber, das Darlehen wird innerhalb des Leasingvertrages getilgt. Allerdings setzt HEH mit dem Fonds „Southampton“ schon zum zwölften Mal auf Flybe. (Seite 7)
  • ·Das höchste Glück der Erde… Eine Luxemburger SICAV sammelt Geld bei vermögenden Privatanlegern, um Spring- und Dressurpferde davon zu kaufen. Bei diesem Thema sitzt Stephanie von Keudell fest im Sattel. (Seite 11)
  • ·Neugierig. Der Fiskus will genau wissen, wie deutsche Steuerzahler in den USA investiert sind. Und das ist längst nicht alles. Unser Steuerexperte Robert Kracht klärt auf, was für Konsequenzen aktuelle Urteile deutscher Finanzgerichte haben. (Seite 16)
  • ·Infrastruktur. Wer soll neue Stromtrassen, Häfen, Straßen, Brücken, und, und, und …bezahlen, wenn die öffentlichen Kassen leer sind. Institutionelle Anleger stehen parat, warten aber noch auf geeignete Vehikel. Das ist das Ergebnis einer Studie der Steinbeis Hochschule Berlin. (Seite 21)
  • ·Alternativen. Bis 2015 werden in Europa jedes Jahr Immobiliendarlehen im Volumen von 250 Milliarden Euro fällig. Kaum anzunehmen, dass alle Kredite aus den Boomjahren verlängert werden. IVG hat den Markt analysiert und alternative Geldgeber ausgemacht. Davon dürften jedoch in erster Linie die Eigentümer von Core-Objkekten profitieren. (Seite 23)
  • ·Widersprüchlich. Die höchsten Risiken sehen europäische Anleger vor der eigenen Haustüre. Andere Regionen bewerten sie deutlich positiver. Dennoch halten sie sich mit Investitionen in der Fremde zurück. Eine paradoxe Situation, die der Vermögensverwalter Schroders herausgefunden hat. (Seite 24)
  • ·Recht einfach. Rechtsanwalt Ulrich Nastold über Beweislast-Umkehr und die Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens. (Seite 26)

 

Firmen, die in „Der Fondsbrief“ genannt werden: Allianz (23), Alloheim Unternehmensgruppe (4),Aquila (20,22), Asuco (25), AviaRent Capital Management (19), Baumann and Partners (14), Bayerische Versorgungskammer (23), Bertelsmann Stiftung (3), Bouwfonds (8,25), Bouygues Telecom (4), British Airways (25), CBRE (2), Commerz Real (4,17,25), Commerzbank (23), Credit Fonciere (25), Deka Bank (21), Deka Immobilien (25), Deutsche Immobilien Invest (15), DFV (15), diba24.de (25), DNL (14), Dr. Peters (18), DTZ (23), Dun & Bradstreet (8), Easyjet (25), ECE (10), Embraer (7,8), fairvesta (3), Flybe (7,8,10), Fondsbörse Deutschland (15), Fondshaus Hamburg (22), Fondshaus Hamburg Treuhand GmbH (22), GfK (24), Green Investors (9), GSI Fonds (25), Hamburg International (10), Hamburg Trust (10), Hannover Leasing (7,22), Hansa Invest (7), HEH (7,8,10), Hesse Newman (14), IATA (7), Immac (2,3,4,6), IVG (22,23,24), KanAm (24), KGAL (5,7,25), Lloyd Fonds (24), Macquarie (15), MPC (22), Netto (16), Penny (16), Polares Real Asset Managemt (24), Pramerica Real Estate (25), Project Investment Gruppe (24), Q-Park (25), Real I.S. (11,25), Rechtsanwaltskanzlei Klumpe, Schröder & Partner (26), RWI Essen (2), Schroders (24), Signa (4), Standard Life (22), Steinbeis-Hochschule Berlin (21), Sworn Capital GmbH (22), TAG (24), Tishman Speyer (25), UniCredit (2,22), Unternehmensgruppe 7×7 (16), Venditio Partners (25), VGF (5,22), WealthCap (2,7,15,16), Wölbern Invest (19), ZBI (10).

 

Personen, die in “Der Fondsbrief” genannt werden: Ambrosius, Marco (22); Baumann, John (14); Broscheit, Oliver (22); Dittmann, Gunnar (10); Ehnings, Marcus (14); Ellerbrock, Ralf (22); Ferrante, Sebastiano (25); Gadeberg, Alex (15); Hartwieg, Malte (25); Hetzel, Holger (12); Höwt, Matthias (22); Jung, Michael (12); Kehren, Sven (10), Kleine, Jens (21), Knetsch, Birgit (24); Küssner, Achim (24); Mennerich, Jörn-Hinnerk (10); Mollik, Alois (4); Rath, Matthias (11); Roth, Thomas (3); Schockemöhle, Paul (11); Schulz, Oliver (22); Spechtenhauser, Hubert (22); Wallauer, Renate (25); Weiß, Hanno (24); Werz von, Georg (25); Winter, Stefan (22); Wolf, Timo (24); Wolschon, Michael (24).

 



Über den Autor

Markus Gotzi

 

Für noch mehr Basis-Wissen- und Fonds-Checks geht es hier zu www.sachwerte-wissen.de von Markus Gotzi