Redakteur

Susanne Osadnik

Beiträge von Susanne Osadnik

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 62

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 62 Längere Bindung, mehr Fördergeld: Im hohen Norden nimmt die Zahl einkommensschwacher Haushalte zu. (S. 2) Meinungssplitter: zum Bürgerentscheid zum gescheiterten Wohnprojekt „Dorotheen-Kai“ in Hamburg-Winterhude. (S. 3) Das unterschätzte Mauerblümchen: Hannover gilt als langweilige Landeshauptstadt. (S. 4) Umbau statt Abriss: Das Bremer Wohnungsunternehmen... [weiterlesen]

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 61

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 61 Totales Versagen der Politik: An Elbe und Alster verschärft sich der Ton. Wo Wohnraum immer teurer wird und nicht genügend kostengünstige Wohnungen neu gebaut werden, gehen die Mieterverbände in die Offensive. (S. 2) „Wir nehmen Sie beim Wort, Herr Kock!“ Die Ideenwerkstatt „Stadtumbau jetzt!“ hat die Hamburger eingeladen, die Weiterentwicklung... [weiterlesen]

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 60

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 60 Teure Pflaster in Deutschlands Norden: Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein. Überall im Norden wachsen die Städte, steigen Mieten und Kaufpreise. (S. 2) Expo-Stimmen und Notizen aus Bremen (S. 6) Meinungssplitter Expo Real  (S. 7) Standpunkt Baukindergeld:  „ … Glücklich also diejenigen, die standorttreu im ländlichen, strukturschwachen... [weiterlesen]

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr. 59

Der Immobilienbrief Hamburg Nr 59 Chancenreiche Wasser-Städte: An Mecklenburg-Vorpommerns Küsten und Seen lässt es sich gut leben. Immer mehr Menschen zieht es nach Rostock, Schwerin, Stralsund, Greifswald und Waren an der Müritz. (S. 2) Vermieter tricksen, Mieter zahlen: Hamburgs Vermieter versuchen bei Mieterhöhungen richtig hinzulangen – und stellen sich dabei auch noch blöd an. (S. 6) Schwankende... [weiterlesen]

„Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden“ Nr. 58

Immobilienbrief Hamburg_August Wohnen bei Albrechts & Co. In Hamburg zeigen Aldi und Lidl, wie sie in die Stadtentwicklung eingreifen (Seite 2) Meinungssplitter: Mit Andreas Breitner, Peter Tschentscher, Heike Sudmann, Stefan Wulff. (Seite 3) Klingelnde Kassen: In Bremen geht es richtig ab. In Achim-West sollen tausende Arbeitsplätze entstehen. Das erfordert auch neuen Wohnraum (Seite 4) Der... [weiterlesen]

„Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden“ Nr. 57

twittern teilen teilen mitteilen teilen Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 57 „Wohnungsbau ist eine tolle Sache, aber bitte nicht bei uns!“: Die Saga kann zufrieden sein mit der Bilanz des vergangenen Jahres. (S. 2) Die Mietpreisbremse: Zweiter Akt: Offenbar hat der Hamburger Senat aus seiner Totalpleite in Sachen Mietpreisbremse gelernt. (S. 3) Lieber Bremen... [weiterlesen]

„Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden“ Nr. 56

twittern teilen teilen mitteilen teilen Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 56 Lübeck vor Hamburg: In Hamburg fallen die Preissteigerungen für Einfamilienhäuser binnen nur eines Jahres sehr deutlich aus. Aber auch im Kreis Pinneberg wird der Kauf der Wunschimmobilie immer kostspieliger. (S. 2) Baugenehmigungen, Bauland und Baukapazitäten: Um mehr und schneller... [weiterlesen]

IVD fordert – Baugenehmigungen, Bauland und Baukapazitäten

twittern teilen teilen mitteilen teilen   Um mehr und schneller Wohnung bauen zu könne, fordert der Immobilienverband Deutschland IVD anlässlich seiner Verbandstagung in Hamburg die Einführung der Musterbauordnung als Bundesrahmengesetz sowie  Einführung einer Typengenehmigung für komplette „Bauweisen“ „Der Wohnungsneubau ist der Flaschenhals der Wohnungspolitik... [weiterlesen]

„Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden“ Nr. 55

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 55 Zwölf Euro Kaltmiete in Steilshoop – geht’ s noch? Wohnungsbauprogramm und Mietpreisbremse haben nichts gebracht. In Hamburg steigen die Mieten weiter. (S. 2) Punktsieg für die St. Paulianer: Um die alten Esso-Hochhäuser auf St. Pauli wurde lange gerungen. Jetzt sind sie Geschichte. (S. 4) Digitale Welten an Elbe und Alster: In Hammerbrook wird... [weiterlesen]

„Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden“ Nr. 52

Der Immobilienbrief Hamburg und der Norden Nr 52 „Konjunkturabhängig und krisenfest“: Auch im Norden wird fleißig diskutiert, wie eine Reform der Grundsteuer wohl aussehen könnte.  (S. 2) Dynamisches Bremen, gefragtes Braunschweig: Mehrfamilienhäuser sind immer noch gute Anlageziele – sofern sie in den richtigen Städten stehen. (S. 6) Flaches Land, hohe Preise: Auch im letzten Quartal... [weiterlesen]

Nächste Seite »

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com