Der Fondsbrief Nr. 103

27.November 2009   

Kategorie: Der Fondsbrief

Wieder zu. Im Editorial kommentiert Der Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die Entwicklung bei den offenen Fonds. Ohne Kündigungsfristen scheint das System nicht mehr zu funktionieren. (Seite 1)

 –         Riesig. Bislang hat sich Hansa Treuhand vor allem als Initiator von Schiffsfonds einen Namen gemacht. Erstmals vertreibt das Unternehmen nun einen Flugzeugfonds. Den Airbus A380 liefert Doric. (Seite 2)

–         Reisig. MPC sammelt Geld für ein besonderes Kraftwerk in Brasilien. Es gewinnt Energie aus der Verbrennung von Reishülsen. Eine gute Idee mit Währungsrisiko. (Seite 4)

–         Schlechtes Umweltgewissen? Dann kann der Waldfonds von Aquila helfen. Er will Renditen erwirtschaften und den Regenwald retten. (Seite 6)

–         Präsente. Der Fondsbrief-Steuerexperte Robert Kracht hat aufgelistet, welche Steuergeschenke die neue Bundesregierung den Fondsanlegern beschert. (Seite 9)

–         Kanonendonner. Hamburg Trust-Geschäftsführer Joachim Seeler erklärt im Fondsbrief-Interview, warum sich seiner Meinung nach gerade jetzt Investitionen in amerikanische Immobilien lohnen. (Seite 14)

–         Gruppentherapie. Wirtschaftsjournalist Hannes Nickl hat das Hansa Forum besucht. Allgemeines Wundenlecken war angesagt. (Seite 17)

–         Recht einfach. Rechtsanwalt Ulrich Nastold über die Aufklärungspflichten von Anlageberatern und die Besonderheiten islamischer Kapitalanlagen. (Seite 19)

Der Fondsbrief Nr. 103

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com