Der Fondsbrief Nr 154

13.Januar 2012   

Der Fondsbrief Nr 154

–        KT for President. Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi startet satirisch ins neue Jahr. Im Editorial kommentiert er die unendliche Geschichte um Bundespräsident Wulff. (Seite 1)

–        Sprung ins Ungewisse. Leonidas sammelt Geld für einen Wasserfonds ein. Anleger müssen einen großen Vertrauensvorschuss mitbringen. (Seite 2)

–        Rendite mit Pleiteimmobilien. Immac hat Pflegeheime aus einer Insolvenz gekauft. Die Pleitewelle im Pflegebereich ist offenbar noch lange nicht beendet. (Seit 6

–        Flieger günstig gekauft. Stephanie von Keudelll hat sich den aktuellen Flugzeugfonds von HEH angeschaut. Ihr Fazit: Ein Fonds, der sich sehen lassen kann. (Seite 11)

–        Ruhiges Jahr für Fondsanleger. Unser Steuerexperte Robert Kracht zählt auf, welche Urteile und Gesetze aus dem vergangenen Jahr die Branche betreffen. (Seite14)

–        Musik spielt in Asien. Das Jahr 2011 war ein gutes auf dem Immobilienmarkt in Fernost. Das geht aus den Studien von Jones Lang LaSalle hervor. Dieses Jahr dürften Preise und Mieten wieder sinken. (Seite 21)

–        Viele Fragen offen. Steuerberater Johannes Nölke hat den Ausgestaltungs-Report der ESMA zur Regulierung der geschlossenen Fonds gelesen. (Sete 22)

–        Recht einfach. Wenn Promis für Kapitalanlagen werben. Rechtsanwalt Ulrich Nastold hat aktuelle Urteile zusammengetragen. (Seite 24)

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com