„Der Fondsbrief“ Nr. 196

2.Oktober 2013   

Kategorie: Der Fondsbrief

Der Fondsbrief Nr 197

          Tragisch. Im Editorial kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die Verhaftung des Wölbern-Chefs Heinrich Maria Schulte wegen Untreue. Seiner Meinung nach ein größerer Skandal als die Protzereien der S&K-Jungspunde. Denn Wölbern war früher eine seriöse Adresse. (Seite 1)

          Antizyklisch. Die Oltmann Gruppe legt doch tatsächlich einen Schiffsfonds auf. Wer soll sich daran beteiligen? Mutige Anleger. Preise und Partner stimmen. Bei der Sicherheitsvariante genügt beim Exit sogar der Schrottpreis. (Seite 2)

          Operativ oder nicht? Zwar hat sich die BaFin klar dazu geäußert, aber niemand möchte sich darauf verlassen. Initiator Leonidas bringt daher lieber eine Solar-Anleihe und stellt den geplanten Wind-Fonds zunächst zurück. Stephanie von Keudell hat sich das Angebot angeschaut. (Seite 4)

          Tage gezählt. Die IVG Immobilien AG hat entschieden, das Publikumsgeschäft mit geschlossenen Fonds zu beenden. Dagegen ist nichts einzuwenden. Zweifelhaft ist die Erklärung für diesen Schritt. (Seite 5)

          Recht einfach. Geschäftsführer einer GmbH & Co. KG müssen höllisch aufpassen, welche unternehmerischen Entscheidungen sie treffen. Rechtsanwalt Ulrich Nastold erläutert anhand aktueller Urteile, warum. (Seite 6)

 

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com