Der Fondsbrief Nr. 208

24.März 2014   

Der Fondsbrief Nr 208

·         Unvorstellbar? Gott straft uns für das, was wir uns nicht vorstellen können. Warum er Immer häufiger an diesen Spruch aus einem Roman von Stephen King denken muss, erläutert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi im Editorial. (Seite 1)

·         KAGB-konform. Die Project Gruppe will mit ihren Entwicklungsfonds verstärkt institutionelle Investoren ansprechen. Zeichner des ersten regulierten Produkts finanzieren Wohnungen in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München. (Seite 2)

·         KVG-Gestattungen. Hannover Leasing, Commerz Real, Alceda und Hansainvest haben in den vergangenen 14 Tagen die Zulassung der BaFin erhalten. (Seite 5)

·         Premiere. Am ersten regulierten Publikumsfonds scheiden sich die Geister. Während die einen die Transparenz des Fonds von Publity loben, kritisieren die anderen die hohen Kosten. Argumente haben beide. (Seite 6)

·         Auf ein Wort. Der erste regulierte Publikumsfonds der Commerz Real wird wohl ein Flugzeug finanzieren. Im Gespräch mit dem Fondsbrief berichtet Vorstandsvorsitzender Andreas Muschter über seine Pläne. (Seite 11)

·         Große Kundengruppe. Fast die Hälfte vermögender Privatkunden interessiert sich für geschlossene Beteiligungsmodelle. Und bei denen, die bereits investiert sind, ist der Anteil sogar 80 Prozent stark. Das ist ein Ergebnis einer Studie der Steinbeis-Hochschule in Kooperation mit der Commerz Real AG. (Seite 13)

·         Parken in die eigene Tasche. Wo lohnt die Investition in niederländische Parkhäuser? In einer aufwendigen Studie hat Bouwfonds Investment Management den Markt analysiert. (Seite 17)

·         Luxus. Bislang kaufen Afrikas Superreiche Rolexuhren und Porsches im Ausland. Immer mehr Luxus-Unternehmen denken jedoch darüber nach, Niederlassungen auf dem schwarzen Kontinent zu eröffnen. Ein Ergebnis aus dem Wealth Report  von Knight Frank. (Seite 19)

·         Peripherie. Randlagen sind in Deutschland bei namhaften Unternehmen keine Alternative zu Standorten in der Innenstadt. Zu diesem Schluss kommt Hochtief Projektentwicklung nach der Auswertung der Daten vergangener Jahre. (Seite 20)

·         Recht einfach. Wann handeln Initiatoren sittenwidrig? In der Vergangenheit leider viel zu oft. Aktuelle Urteile kommentiert Rechtsanwalt Ulrich Nastold. (Seite 21)

Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com