Der Fondsbrief Nr. 353

30.Januar 2020   

Kategorie: Der Fondsbrief

Der Fondsbrief Nr 353

  • Wende. Die Mieten in München und Stuttgart steigen. Dreht der Wohnungsmarkt in Deutschland? Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi kommentiert im Editorial die aktuellen Entwicklungen. Investitionen in Wohnungen bilden den Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe. (S. 1)
  • Equity-Premiere. Paribus hat sich bislang mit Lokomotiven und Immobilien einen Namen gemacht. Nun bringt das Unternehmen aus Hamburg seinen ersten Private-Equity-Publikums-AIF. (S. 2)
  • Exklusivität. Bei seiner Equity-Premiere arbeitet Paribus ausschließlich mit Astorius Capital zusammen. Geschäftsführer Christian Drake sagt im Gespräch mit dem Fondsbrief, warum. (S. 3)
  • Minus. Der F+B-Wohn-Index belegt sinkende Mieteinnahmen in vielen Städten. Die Preise dagegen steigen weiter. Dafür sorgt auch die anhaltende Nachfrage der öffentlichen Hand. (S. 6)
  • Plus: Das Transaktionsvolumen am deutschen Wohnungsmarkt ist um sieben Prozent auf 20 Milliarden Euro gestiegen, berichtet Jones Lang LaSalle. Der Grund dafür liegt einzig in den gestiegenen Preisen. (S. 9)
  • Umzug: Die Mieter stimmen mit den Füßen ab, kommentiert Professor Günter Vornholz die Lage an den deutschen Wohnungsmärkten. Sie ziehen aus den Großstädten ins Umland und sorgen dort für steigende Mieten. (Vornholz, S. 11)
  • Champion: In Lissabon spielt künftig die Musik, meinen die Analysten von Real I.S. Im Vergleich zu anderen Hauptstädten bietet der Büromarkt dort enormes Aufholpotenzial. (S. 14)
  • Comeback: Der Markt geschlossener AIF steigt nur leicht, diversifiziert aber deutlich. Sechs Private-Equity-Fonds legten die Anbieter im vergangenen Jahr auf. Und ebenso viele Fremdwährungsfonds. (S. 15)
  • Das Letzte. Zum Schluss gehen wir noch mal auf die Wahl ein, die viele von uns verfolgt haben. Mit überraschendem Ende. (S. 20)
Das könnte Sie auch interessieren
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com