Der Fondsbrief Nr. 367

 Der Fondsbrief Nr 367

  • Diktatoren. Im Editorial kommentiert Fondsbrief-Chefredakteur Markus Gotzi die Wahl in Weißrussland. Und was US-Präsident Donald Trump von Alexander Lukaschenko lernen kann. (S. 1)
  • Unter einem Dach. BVT bietet seinen nächsten Zweitmarktfonds an und hält am individuellen Konzept fest. Der Publikums-AIF investiert in Spezialfonds aus dem eigenen Haus. (S. 2)
  • Strategie-Wechsel. Wertgrund investiert mit seinem offenen Immobilienfonds „WohnSelect D“ in Wohnungen. Künftig will der Anbieter auch Projektentwicklungen kaufen. Robert Fanderl hat sich das Angebot angeschaut. (S. 6)
  • Alles im Griff. Immac hat sich auf AIF mit Sozialimmobilien spezialisiert. Im Gespräch mit dem Fondsbrief berichtet Vertriebs-Chef Thomas F. Roth über Pflegeheime in Zeiten von Corona. (S. 10)
  • Knappe Ressourcen. Wenn Carl von Carlowitz das geahnt hätte: Seine Erfindung, die Nachhaltigkeit, wird immer mehr auch ein Thema in der Finanzbranche. (S. 11)
  • Notlösung. Der Trend zum Homeoffice wird die Büromärkte nicht gefährden. Meinen die Experten von Savills. Vor allem in den CBD dürften Bürogebäude nicht an Popularität einbüßen. (S. 16)
  • Boom-Immobilien. Studentenwohnheime haben sich als eigene Assetklasse etabliert. Nachdem sie in den vergangenen Jahren extrem gefragt waren, setzt nun eine Sättigung ein, meint Immobilien-Professor Günter Vornholz. (S. 18)
  • Das Letzte. Aluhut auf und rein ins Getümmel. Stephen King hat es wieder einmal als erster gewusst. Von Kindersklaven, Echsenmenschen und Dämonensperma. (S. 21)


Über den Autor

Markus Gotzi

 

Für noch mehr Basis-Wissen- und Fonds-Checks geht es hier zu www.sachwerte-wissen.de von Markus Gotzi