Der Fondsbrief Nr. 422

Der Fondsbrief Nr 422

  • Konsequenzen. Differenziert reagiert die Immobilienbranche auf Inflation, schwächelnde Wirtschaft und Krieg in Europa. Hannover Leasing stellt klar, dass das Unternehmen bei einer eventuellen Pleite der Muttergesellschaft Corestate ungeschoren bleiben würde. Exporo dagegen erhöht sogar die Zinsen für Zeichner von Mezzanine-Finanzierungen. (Seite 1)
  • Preiserwartung. Wie gehabt als Blind Pool ist der aktuelle US-Immobilienfonds von Jamestown konzipiert. In diesen Zeiten bietet solch eine Konzeption Vorteile für alle Beteiligten. (Seite 2)
  • ESG-Präferenzen. Künftig müssen auch 34f-Vermittler abfragen und dokumentieren, wie ihre Kunden es in Sachen Nachhaltigkeit halten. Dabei fehlt noch immer eine verbindliche Taxonomie für die Bereiche Sozial und Governance. (Seite 4)
  • Preisdifferenz. Energiefresser unter den Wohnungen kosten teilweise nur die Hälfe der Immobilien mit vorbildlicher Effizienz. Für Mieter sind die Nebenkosten zu einem wesentlichen Kriterium bei der Wohnungswahl geworden. (Seite 6)
  • US-Partner. Jamestown hat die Hälfte der Unternehmensanteile an die amerikanische Immobilen-AG Simon Property Group verkauft. Jamestown-Gründer Christoph Kahl erklärt die strategische Entscheidung. (Seite 10)
  • Parkplätze. Warum Parken emotional sein kann, und wie Anleger damit Geld verdienen können, hat Catellas Chef-Analyst Thomas Beyerle untersucht. (Seite 12)
  • Uni-Stress. Vor dem Studium kommt die Zimmersuche. Und die ist manchmal ähnlich nervenaufreibend wie eine Bachelor-Arbeit. In vielen Unistädten fehlen WGs und Wohnungen für Studenten. Dabei ist das Investitionsvolumen für Studentenwohnheime auf ein Rekord-Niveau gestiegen. (Seite 14)
  • Unternehmens-Risiken. Die Logistikbranche fürchtet den Fachkräftemangel. Ähnlich hoch ist die Angst vor Cyber-Attacken. Hat die Logistics Hall of Fame herausgefunden. (Seite 15)
  • Treue Investoren. Trotz Krieg, Energiekrise und Inflation fließen den offenen Immobilienfonds in den ersten drei Quartalen 4,3 Milliarden Euro zu. (Seite 16)
  • Differenzierte Szenarien. Zwischen Katastrophe und Zweckoptimismus lassen sich die Vorträge auf der Veranstaltung des Immpresseclubs in Berlin einordnen. (Seite 17)
  • Das Letzte. Liveberichte von der Fußball-WM. Und dazu Tipps für Weihnachtsgeschenke. Eine serviceorientierte Glosse, mit heißer Nadel gestrickt. (Seite 20)

 



Über den Autor

Markus Gotzi

 

Für noch mehr Basis-Wissen- und Fonds-Checks geht es hier zu www.sachwerte-wissen.de von Markus Gotzi