Der Fondsbrief Nr. 455

Der Fondsbrief Nr 455

  • Fehlstart. Die deutschen Immobilien-Investmentmärkte präsentierten sich schwach im ersten Quartal. Die Analysten der Consultants und Großmakler hoffen auf eine Steigerung im Verlaufe des Jahres. (Seite 2)
  • Fakten, Fakten, Fakten. Wie sieht es denn nun tatsächlich aus auf den Büromärkten? Immobilien-Professor Günter Vornholz nähert sich dem Thema aus Sicht eines Wissenschaftlers an. (Seite 11)
  • Neue Richtlinie. „AIFMD II“ ist in Kraft getreten. Michaela Engler und Christian Conreder von Rödl & Partner erklären, worauf AIFM und OGAW-Verwaltungsgesellschaften nun achten sollten. (Seite 14)
  • Infrastruktur. Investoren werden nach Ansicht von Scope verstärkt Erneuerbare Energien, Lade-Infrastruktur und Speichertechnologien nachfragen.  Anbieter arbeiten an Vehikeln für Profis und private Anleger. (Seite 17)
  • Stabilitätsanker. Die Fondsbörse Deutschland ist umsatzstark ins neue Jahr gestartet. Das Plus zum Vorjahresquartal liegt bei rund 50 Prozent. (Seite 18)
  • Das Letzte. Wo fange ich an? Eiszeit, Geisteskrankheiten, religiöse Fanatiker, gescheiterte Minister, Vaterlandsverräter, Star-Spione, Schreibwarenhändler. Und all das auf einer Seite. (Seite 20)

 

 



Über den Autor

Markus Gotzi

Chefredakteur „Der Fondsbrief“
Tel.: +49 (0) 221 – 97 58 97 75
E-Mail: redaktion@markusgotzi.de

Er ist Träger des Deutschen Journalistenpreises und des Deutschen Preises für Immobilienjournalismus. Viele Jahre lang verfasste der Diplom-Journalist Artikel zu allen Themen rund um die Immobilie und andere Sachwerte in der Financial Times Deutschland. Zudem war Markus Gotzi vier Jahre als Redakteur für das Wirtschaftsmagazin Capital tätig.

Aktuell publiziert er unter anderem in überregionalen Blättern wie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) und in Branchenmagazinen wie dem Immobilien-Manager. Zudem ist Markus Gotzi Chefredakteur des Fachmediums »Der Fondsbrief«, dem bundesweit auflagenstärksten Newsletter mit Schwerpunkt geschlossene Beteiligungsmodelle und Sachwertinvestitionen.